Theater-Chronik: Lange Geschichte

Seit 1908 wird in Raabs Theater gespielt. Zusammenfassung als Buch erschienen.

Erstellt am 03. Dezember 2021 | 06:32
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8242406_wai48bandl_buch_theater_in_raabs.jpg
Buchübergabe an Stadtarchivar Erich Kerschbaumer mit Werner Ditrt, Bürgermeister Rudolf Mayer und Helene Schimani.
Foto: privat

In Raabs wird seit 1908 mit Unterbrechungen Theater gespielt. Vor einiger Zeit tauchte bei der derzeitigen Laienspielgruppe die Idee auf, dass es notwendig wäre eine Chronik zu verfassen, solange es noch Personen gibt, die über frühere Theaterereignisse berichten können.

Anzeige

Alte Fotos ausgegraben

Es hat viel Zeit und Mühe gekostet mit ehemaligen Spielern Kontakt aufzunehmen, diese haben dann alte Fotos und Plakate ausgegraben und waren bemüht, sich an Namen zu erinnern. Als alle Unterlagen zusammengetragen waren, nahm es dankenswerter Weise Werner Ditrt in Angriff, das Buch „Theater in Raabs“ zu gestalten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ein Exemplar des Buches wurde an Stadtarchivar Erich Kerschbaumer für das Archiv der Stadtgemeinde Raabs übergeben.

Buch kann erworben werden

Wer Interesse an dem Buch hat, kann es zum Preis von 25 Euro bei Helene Schimani, unter 0676/7644513, sowie in der Trafik Monika Tauber in Raabs, Hauptplatz 6 käuflich erwerben. Die Laienspielgruppe dankt allen Mitwirkenden herzlich und würde sich über großes Interesse an dem Buch freuen. Zudem hofft sie, ihre treuen Theaterfreunde im Fasching 2022 wieder mit einem tollen Programm erfreuen zu dürfen.