Rauchmelder detektierte Brand in Zwischendecke. Die automatische Brandmeldeanlage der Waldviertler Sparkasse in Waidhofen detektierte am Montagvormittag eine Rauchentwicklung und löste um 9.25 Uhr einen Alarm aus. Sekunden später wurde die diensthabende Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Waidhofen zum Einsatz alarmiert.

Von Red. Waidhofen. Erstellt am 30. November 2020 (12:29)
Brandalarm bei der Sparkassa Waidhofen.
FF Waidhofen

Beim Eintreffen des Tanklöschfahrzeuges am Hauptplatz hatten alle Mitarbeiter und Kunden das Gebäude bereits vorbildlich verlassen und warteten auf dem vorgegebenen Sammelplatz.

Der Einsatzleiter wurde vom Brandschutzbeauftragen beim Haupteingang erwartet und in die Lage eingewiesen. Ein Lüftungsmotor in einer Zwischendecke war aufgrund eines technischen Defektes abgebrannt und löste durch die Rauchentwicklung einen nahegelegenen Rauchmelder aus. Bei der Erkundung mittels Wärmebildkamera hatte der Motor am Außengehäuse noch mehr als 100 Grad. 

Mittels Wärmebildkamera kontrollierte die Feuerwehr den Bereich um den abgebrannten Lüftungsmotor.
FF Waidhofen

Vom Brandschutzbeauftragten wurde die Stromzufuhr zum Lüftungsmotor deaktiviert und durch die Einsatzkräfte wurde der Bereich rund um den abgebrannten Motor mittels Wärmebildkamera genauestens kontrolliert. Nach der Rückstellung der Brandmeldeanlage wurde die Einsatzstelle an den Brandschutzbeauftragten übergeben, welcher die weiteren Schritte für die Reparatur einleitete.

Um 9.50 Uhr konnte der Einsatz beendet werden und die Feuerwehrkräfte wieder einrücken.

Im Einsatz stand die Feuerwehr Waidhofen mit Tanklöschfahrzeug und fünf Mitgliedern.