Spielplatz wurde gesegnet. Dorfbevölkerung von Reibers richtete einen Spielplatz auf Gemeindegrund ein und leistete rund 250 Stunden.

Von Michael Schwab. Erstellt am 05. Juni 2017 (05:58)
Die Dorfgemeinschaft errichtete in Reibers einen Spielplatz: Ortsvorsteher Werner Mödlagl, Daniela und Philipp Märkel (vorne hockend), Karl Boden sen., Pfarrer Gerhard Swierzek, Bürgermeister Reinhard Deimel, Dorferneuerungsvereins-Obmann Thomas Deimel, Vizebürgermeister Karl Pabisch, Adolf Zuwach, Friedrich Märkel und die Kinder Tobias Stumvoll, Daniel Kössner, Victoria Deimel, Anita Fischer, Katharina und Carolina Deimel sowie Anna-Maria Kössner bei der Eröffnung.
NOEN, Michael Schwab

In Eigenregie errichtete die Dorfgemeinschaft auf einer Gemeindefläche im Ort einen Spielplatz.

Federführend waren der Obmann des Dorferneuerungsvereins Thomas Deimel und Ortsvorsteher Werner Mödlagl, der als Bauleiter und „Antreiber“ fungierte. „Wir haben nach vielen geburtenschwachen Jahrgängen nun wieder Nachwuchs im Ort. In Reibers gibt es derzeit 13 Kinder unter 14 Jahren, deshalb hatten wir den Wunsch, eine Spielmöglichkeit im Freien zu schaffen“, erklärte Thomas Deimel bei der Eröffnung des Spielplatzes am vergangenen Sonntag.

Geräte von der Firma Linsbauer

Die Spielgeräte wurden von der Firma Linsbauer bezogen und selbst zusammengebaut und aufgestellt. „Von den Baggerarbeiten bis zum Betonmischer haben wir alles selber gemacht, inklusive Umzäunung, um die 250 Arbeitsstunden wurden geleistet“, führte Deimel zu den Arbeiten, die Ende April begannen und einen Monat später abgeschlossen waren, aus.

Die Kosten von rund 11.000 Euro werden zu je einem Drittel von der Marktgemeinde Dobersberg und Sponsoren übernommen, das verbleibende Drittel trägt der Dorferneuerungsverein mit den Einnahmen aus dem Betrieb des Jugendgästehauses.

„Es freut mich, dass ich dieses Wochenende schon den zweiten Spielplatz eröffnen kann. Das zeigt, dass wir Kinder in den Orten haben“, meinte Bürgermeister Reinhard Deimel in Anspielung auf die Eröffnung des Spielplatzes in Lexnitz am Samstag. Anschließend segnete Pfarrer Gerhard Swierzek den Spielplatz, der mit einem kleinen Fest eingeweiht wurde.