Dobersberg

Erstellt am 11. Januar 2017, 03:47

von NÖN Redaktion

Kriminelle auf Tour: Höfe als Einbruchsziel. Täter drangen in Reinolz in vier Bauernhöfe ein und ließen Werkzeuge und eine Scheibtruhe zum Transport mitgehen.

   |  APA (Webpic)

Vier Bauernhöfe wurde zwischen 7. und 8. Jänner von Einbrechern besucht.

Durch Aushebeln der Sperrvorrichtungen gelangten die Täter in die Maschinenhallen bzw. Schuppen der landwirtschaftlichen Anwesen. In einem Anwesen stahlen sie eine Scheibtruhe, in der das Diebsgut abtransportiert wurde. Aufgrund der Spuren ließ sich feststellen, dass sie Werkzeuge und Scheibtruhe zur Kläranlage in Reinolz fuhren, wo diese in einen Kastenwagen oder Kombi verladen wurde.

Gestohlen wurden ein Bohrhammer, eine Schlagbohrmaschine, ein großer und ein kleiner Winkelschleifer, eine Handkreissäge und ein Handhobel, ein Nusssatz mit Ring- und Gabelschlüssel sowie eine Motorsäge mit zwei Ersatzakkus und eine weitere Motorsäge.

Vermutlich wurden die Täter bei ihrem Beutezug gestört oder sie hatten keinen Platz mehr in ihrem Fluchtfahrzeug.

In einem Anwesen wurde nur eine Akku-Motorsäge entwendet, das restliche, bereits in der Halle beim Tor bereitgestellte Diebsgut ließen die Täter zurück. Die Tat dürfte sich aufgrund der Spurenlage (Schneefall) bereits vor Mitternacht ereignet haben, die Vorfälle wurden am 8. Jänner um 7 Uhr entdeckt.

Meldungen von diesbezüglichen Beobachtungen sind an die Polizeiinspektion Dobersberg, Tel. 059133/3461, erbeten.