Ortsdurchfahrt Oberedlitz ist fertig. Die Arbeiten an der Ortsdurchfahrt in Oberedlitz sind abgeschlossen. Am Montag wurde die Straße offiziell von Bürgermeister Eduard Köck eröffnet.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 24. Oktober 2019 (07:16)
Die Ortsdurchfahrt in Oberedlitz ist fertig: Werner Liebhart (Straßenmeisterei Dobersberg), Sonja Kloiber (Ortsvorsteherin), Bundesrat Bürgermeister Eduard Köck , Daniel Leitl (Leiter-Stellvertreter der Straßenbauabteilung Waidhofen), Norbert Pölzl (Leiter der Straßenmeisterei Dobersberg) und Gregor Holzinger (Straßenmeisterei Dobersberg).
Amt der NÖ Landesregierung

Auf Grund der schadhaften Fahrbahn entsprach die Fahrbahzn nicht mehr den heutigen Verkehrserfordernissen. Weiters waren die Gehsteige schadhaft bzw. fehlten zur Gänze.
Aus diesen Gründen haben sich der NÖ Straßendienst und die Marktgemeinde Thaya entschlossen, die Ortsdurchfahrt von Oberedlitz im Zuge der Landesstraße L 8164 nach den Einbautenverlegungen durch die Marktgemeinde Thaya (Regen- und Schmutzwasserkanal, Strom und Verkabelung einer Lichtwellenleitung) neu zu ge-stalten.  

Auf eine Gesamtlänge von rund 800 Metern wurde die gesamte Straßenkonstruktion erneuert und ein neuer Straßenbelag aufgebracht. Die Fahrbahnbreite wurde mit 5,50 bis sechs Metern ausgeführt.  Für die schwächeren Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger wurde die schadhaften Gehsteige saniert bzw. wo erforderlich und es die örtlichen Verhältnisse zuließen  neue Gehsteige errichtet. Zur Trennung des Fließverkehres vom ruhenden Verkehr wurden rund 1.200 Laufmeter Bordsteine neu versetzt.

Auch auf die Grünraumgestaltung entlang der Landesstraße wurde großer Wert gelegt. Die Arbeiten wurden  von der Straßenmeisterei Dobersberg mit Baufirmen der Region in einer Bauzeit von rund vier Monaten durchgeführt.

Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 335.000 Euro, wobei rund 235.000 Euro  auf das Land NÖ und rund 100.000 Euro  auf die Marktgemeinde Thaya entfallen.