Teich wurde saniert. Dorferneuerungsverein Ruders leistete rund 1.000 Arbeitsstunden, um Badeteich auf Vordermann zu bringen.

Von Michael Schwab. Erstellt am 30. Juli 2014 (10:01)
NOEN, Michael Schwab
Vor dem generalsanierten Badeteich: Bürgermeister Roland Datler, Dorferneuerungsvereinsobmann Leopold Pfandler und sein Enkelkind Marcel Stangl. Michael Schwab

RUDERS / In rund 1.000 Stunden harter Arbeit führte der Dorferneuerungsverein Ruders eine Generalsanierung des 1996 angelegten Badeteiches beim Dorfzentrum durch.

„Wir haben den Teich ausgebaggert, den alten Sprungturm entfernt, den Eingangsbereich neu gestaltet und auf den Grünanlagen neuen Humus aufgebracht. Außerdem wurde der Steg neu angelegt“, fasst Dorferneuerungsvereinsobmann Leopold Pfandler zusammen. Der Teich sei das Gründungsprojekt des Vereins gewesen, daher sei es allen Beteiligten ein großes Anliegen gewesen, entsprechend Zeit und Arbeit in die Erhaltung und nicht zuletzt auch in die Aufrechterhaltung des Badebetriebs zu stecken.

„Allein an den Arbeitstagen im Herbst und im Frühjahr waren 20 bis 30 Leute da, auch die Diensteinteilung für den Badebetrieb funktioniert“, ist Pfandler stolz auf den funktionierenden Zusammenhalt des Vereins.

Die Marktgemeinde Gastern unterstützte den Verein, welcher für Material und Maschinenstunden 7.675 Euro inkl. MwSt. aufgebracht hatte, mit einer Subvention in Höhe von 4.000 Euro, wovon jeweils 2.000 Euro heuer und die restlichen 2.000 Euro im Jahr 2015 ausbezahlt werden. Aktuell kümmert sich der Dorferneuerungverein um die Umsetzung der behördlichen Auflagen nach dem Bäderhygienegesetz, welche die Bezirkshauptmannschaft Waidhofen in der Betriebsbewilligung der Teichanlage festgesetzt hatte.

„Es geht hier vorwiegend um Sicherungsmaßnahmen wie Rettungsringe, Angaben der Wassertiefe, Absturzsicherungen bei Geländern und einen Handlauf bei den Stufen, die in den Teich führen“, erklärt Pfandler.

Die Materialkosten dafür belaufen sich auf rund 2.200 Euro. Die Marktgemeinde will auch diese Kosten nach Vorlage der Materialrechnungen übernehmen. Geöffnet ist der Badeteich an Freitagen ab 19 Uhr, an Sonntagen von 10 bis 12 Uhr und ab 15 Uhr und unter der Woche abends nach Bedarf.