Obst gratis pressen

Zirka 40 Kilo Obst kann zu den Presstagen nach Thaya gebracht werden. Equipment kann auch für Einsätze gebucht werden.

NÖN Redaktion Erstellt am 08. Oktober 2021 | 05:54
440_0008_8195006_wai40ruw_obstpresse_thayaland.jpg
Helmut Flügel, Barbara Hofstätter, Andreas Steinböck, Johanna Kössner, Michael Flügl, Markus und Luca Hofmann, Jakob Strohmer, Philipp Litschauer, Marcel und Silvia Bayer, Miriam Russ und Zukunftsraum-Thayaland-Obmann Eduard Köck beim Obstpresstag in Thaya.
Foto: privat

Das bereits lang ersehnte Projekt, kleine Obstmengen zu trefflich köstlichem Saft zu verwandeln, startete nun in Thaya. Dabei können pro Haushalt zirka 40 Kilo frisch geerntetes Obst gebracht werden. Gewaschene Äpfel, Birnen, Weintrauben und Co. und eine Termin-Voranmeldung sind die einzigen Voraussetzungen zur Teilnahme.

Das gesamte Equipment wurde vom Verein Thayaland und dem Projekt KLAR! angeschafft und kann ab nun von jeder Gemeinde des Thayalandes für Einsätze gebucht werden.

Anzeige

Dabei stehen folgende Geräte zur Verfügung: ein Obsthäcksler, eine Hydropresse, eine Hydraulikpresse, ein Entkerner und drei Pasteurisierapparate. „Es ist besser, das vorhandene Obst zu nutzen und nicht Orangensaft zu kaufen. Das heimische Obst kann zu köstlichen Säften verarbeitet werden und macht Lust auf einen gemeinsam verbrachten Nachmittag, fördert die Gemeinschaft und zeigt unserer Jugend, dass es nicht immer nur ungesunde gezuckerte Industrielimonaden geben muss“, freut sich Obmann Eduard Köck auf die vielen Anmeldungen für weitere Presstage für Kleinstmengen.

„Aus Sicht des KLAR!-Regionsmanagers und der Kleinregionsmanagerin ist es besonders positiv, dass regional produzierte Lebensmittel stärker ins Bewusstsein der Bevölkerung gerückt werden“, sagen Martin Schrammel und Barbara Hofstätter.