FF Klein Reichenbach trauert um Gerhard Zlabinger (76). Die Freiwillige Feuerwehr Klein Reichenbach trauert um ihren Kameraden Gerhard Zlabinger: Der ehemalige Verwaltungsmeister verstarb am Freitag (27. November) nach kurzer Krankheit völlig unerwartet im 76. Lebensjahr.

Von Michael Schwab. Erstellt am 30. November 2020 (12:55)
Gerhard Zlabinger verstarb unerwartet um 76. Lebensjahr.
Avanta/Shutterstock.com (Hintergrund) bzw. privat (Verstorbener)

Gerhard Zlabinger wurde am 24. Juli 1944 in Schacherdorf geboren. Am 30. Juli 1965 trat er der Feuerwehr Klein Reichenbach bei. 1966 wurde er zum Feuerwehrmann, 1971 zum Oberfeuerwehrmann befördert.

1975 errang Zlabinger bei den Landesfeuerwehrleistungsbewerben in Langenlois die Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze und Silber. 1976 wurde er zum Verwaltungsmeister bestellt – eine Tätigkeit, die er 25 Jahre lang ausführte.

Bau des neuen Feuerwehrhauses, erstes Feuerwehrfest

1987 wurde Zlabinger mit dem Verdienstabzeichen 3. Klasse des NÖ Landesfeuerwehrverbandes ausgezeichnet. 1991 erhielt er das Verdienstzeichen für 25-jährige, 2005 für 40 Jahre und 2015 für 50 Jahre Tätigkeit im Feuerwehr und Rettungswesen.

Gerhard Zlabinger verstarb unerwartet um 76. Lebensjahr.
privat

In Gerhard Zlabingers Verwaltertätigkeit fielen das erste Feuerwehrfest in Klein Reichenbach sowie zahlreiche Kathrinikränzchen in Windigsteig und viele andere Veranstaltungen.

Beim Bau des neuen Feuerwehrhauses war er von Beginn an mit viel Engagement und Begeisterung dabei. Die Pflege des Hauses war bis zuletzt ein großes Anliegen für ihn. Die Feuerwehr Klein Reichen trauert um einen allzeit geselligen, hilfsbereiten und verlässlichen Kameraden.