Sixmühlenweg: Dünne Mehrheit für Radfahrverbot. „Soll der Sixmühlenweg auch für Radfahrer offen sein?“ fragten wir die Leser auf NÖN.at.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 02. Dezember 2020 (04:52)
Symbolbild 
Jose Luis Carrascosa/Shutterstock.com

 Eine knappe Mehrheit von 50,45% (1.242 von 2.462 Stimmen) antwortete mit „Nein“. 45,61% (1.123 von 2.462) stimmten mit „Ja, für alle“ ab, 3,94% (97 von 2.462) entschieden sich für die Antwort „Nur für Anrainer, für die es die kürzeste Strecke ist.“

Somit sprachen sich 49,55% der Umfrageteilnehmer dafür aus, dass Radfahren zumindest für einen bestimmten Personenkreis erlaubt bleiben soll.

Wie berichtet, hat der Wegbesitzer das Radfahren verboten, weil er fürchtet, für Unfälle haftbar gemacht zu werden. Eine Reihe von Bürgern besteht jedoch auf einem ersessenen Wegerecht. 

Umfrage beendet

  • Soll der Sixmühlenweg auch für Radfahrer offen sein?