Medizinischer Notfall am Hauptplatz in Vitis. Heftiger Vorfall am Donnerstag am Hauptplatz in Vitis (Bezirk Waidhofen): Ein Autofahrer (34) erlitt während der Fahrt durch das Ortsgebiet einen medizinischen Notfall, verlor dadurch die Kontrolle über sein Auto und prallte gegen mehrere geparkte Fahrzeuge. Der Aufprallsensor verriegelte dann auch noch die Türen...

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 01. Februar 2019 (09:44)
FF Vitis

Der 34-jährige Mann war am Donnerstag mit seinem Pkw vom Hauptplatz in Richtung B36 unterwegs gewesen. Aufgrund des medizinischen Notfalls verlor er die Kontrolle über seinen Wagen, der auf die Gegenfahrbahn geriet und ein geparktes Fahrzeug touchierte. Er fuhr noch rund 20 Meter weiter und prallte auf ein geparktes Auto am rechten Fahrbahnrand. Dieses wurde wiederum auf ein weiteres geparktes Fahrzeug geschoben.

Durch die Zusammenstöße löste der Anprallsensor im Unfallwagen aus und verriegelte die Türen, der Fahrer war somit in seinem Fahrzeug eingeschlossen. Augenzeugen verständigten die Einsatzkräfte.

Die Feuerwehren Vitis, Heinreichs und Waidhofen an der Thaya rückten sofort mit hydraulischen Rettungsgeräten zur Menschenrettung aus. Als die ersten Feuerwehrkräfte am Hauptplatz eintrafen, gelang es dem Lenker die Fahrzeugtüren zu öffnen; es mussten keine Rettungsgeräte mehr eingesetzt werden.

Der Lenker wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von den Feuerwehrleuten betreut und anschließend vom Roten Kreuz ins Krankenhaus nach Horn gebracht. Die Feuerwehr Vitis war mit drei Fahrzeugen und 14 Mitgliedern im Einsatz.

FF Vitis