Zitherkonzert zum Geburtstag: 1.000 € für Bründlkapelle. Durch die Privatinitiative der Familie Petjera fand am 13. Dezember im Wagnersaal des Gasthauses „Zum Max“ein Zitherkonzert der Extraklasse statt. Gleichzeitig wurde Geburtstag gefeiert.

Von Red. Waidhofen. Erstellt am 14. Dezember 2019 (19:12)
Zitherkonzert und Geburtstagsfeier ohne Geschenke, dafür mit Spende für die Bründlkapelle: Othmar Petjera (60. Geburtstag), Aloisia Petjera, Pfarrer Josef Pichler, Reinhold Weikertschläger und Willi Neubauer (80.Geburtstag) mit dem Spendenscheck.
privat

Der Solist Willi Neubauer und Othmar Petjera luden anlässlich ihrer runden Geburtstage ein und verzichteten auf Geschenke. Stattdessen ersuchten sie die geladenen Gäste, einen Beitrag zugunsten der Bründlkapelle zu spenden. Der so erzielte Betrag in Höhe von 1.000 Euro wurde im Anschluss an das Konzert an Stadtpfarrer Josef Pichler übergeben.

Beim Konzert wurden ausschließlich Originalkompositionen für Zither gespielt. Willi Neubauer begann bereits im Alter von zehn Jahren mit dem Zitherspiel. Er studierte an der Universität Wien und an der Sorbonne in Paris. Seine rege Konzerttätigkeit führte ihn bis nach Japan und Südamerika.

Reinhold Weikertschläger brachte in bewährter Weise die Besucher immer wieder zum Lachen. Er verstand es aber auch passend zur Advents- und Weihnachtszeit eine nachdenkliche Stimmung zu verbreiten.