Eine Kapelle in Sparbach fertig saniert. Kapelle Sparbach ist fertig. Schacherdorf erst im Frühjahr 2021.

Von Michael Schwab. Erstellt am 16. November 2020 (18:04)

Rechtzeitig vor dem Winter wurde die Sanierung der Kapelle in Sparbach abgeschlossen.

Wie in der NÖN berichtet , war die aus dem 19. Jahrhundert stammende Kapelle zuletzt vor rund 20 Jahren einer Sanierung unterzogen. Seitdem hatten Wind und Wetter deutlich ihre Spuren hinterlassen. Vor allem das Fehlen von Dachrinnen am Turm machte sich an der Fassade bemerkbar.

Im Zuge der Sanierung wurde die Fassade ausgebessert und neu gefärbelt, außerdem musste das Gesims, das abzubröckeln begonnen hatte, repariert werden. Auch Spenglerarbeiten waren notwendig.

„Der Sockel wurde saniert, die Risse im Turm ausgebessert, und Dachrinnen am Turm angebracht, damit wird das Problem mit dem herabrinnenden Wasser beseitigen“, fasst Ortsvorsteher Günther Rössler zusammen. Für die Bauarbeiten war die Firma Reissmüller verantwortlich, die Fassadenarbeiten führt die Firma Drucker aus, und die Spenglerarbeiten wurden an die Spenglerei Neugschandtner vergeben.

Kosten rund 24.000 Euro. Insgesamt kostete die Sanierung rund 24.000 Euro, wobei die Arbeiten großteils von den beauftragten Firmen selbst erledigt wurden, da hier die Profis ran mussten.

Ebenfalls für heuer vorgesehen war die Sanierung der Kapelle in Schacherdorf. Geplant waren eine Sanierung der Fassade, eine neue Dachrinne und zumindest das Streichen der Fenster. Außerdem sollte einen Drainage um die Kapelle angelegt werden, da das Mauerwerk stark durch die Bodenfeuchte in Mitleidenschaft gezogen wird.

Doch aufgrund der umfangreichen Arbeiten, die auch unter Mithilfe der Dorfbevölkerung erfolgen, gab es hier Verzögerungen, sodass nur der Sockel, die Fassadenausbesserung und die Drainage erledigt werden konnten. Färbelung und Spenglerarbeiten fehlen noch. „Wir hatten hier auch eine coronabedingte Verzögerung, es waren viele vorbereitende Arbeiten wie das Abschlagen des Putzes und das Verlegen der Drainage notwendig. Daher wird die Kapelle in Schacherdorf erst im Frühjahr 2021 fertig saniert sein“, stellt Bürgermeisterin Anette Töpfl klar.

In der Marktgemeinde Vitis werden Kapellensanierungen nach ihrer Dringlichkeit geplant und nach einem bewährten Konzept umgesetzt: Einfache Arbeiten, für die man keine Profis braucht, erledigt die Ortsbevölkerung in Eigenregie, der Rest wird an entsprechende Fachfirmen vergeben.