Was wurde aus ... Friseurmeister Antony?. 1965 legte Günter Antony seine Meisterprüfung zum Friseur im Betrieb seines Vaters ab. Den Betrieb übernahm er später selbst und kümmerte sich bis zur Pensionierung 2003 um die Frisuren der Waidhofner.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 29. November 2020 (06:02)
Günter Antony hat bisher drei Bücher geschrieben und engagiert sich im Museumsverein.
privat

Inspiriert durch die Erzählungen des Vaters entstand sein erstes Werk als Autor. Vor allem dessen Kriegserlebnisse in Russland und Frankreich waren Thema. Es folgten Bücher über die Firmengeschichte Waidhofens und die Wetterkapriolen des Waldviertels. Die Inspiration für Letzteres erhielt Antony nach einem schweren Hagelsturm.

Neben seiner Tätigkeit ist Antony auch schon lange Zeit kulturell engagiert. Im Rahmen des Viertelfestivals verzierte er Gehsteigkanten in Waidhofen mit Gedichten. Heuer stellte er mehr als 90 Jahre alte Zeichnungen seiner Mutter im Museum aus.