Kanäle werden geprüft. Heuer und im nächsten Jahr werden die Regenwasserkanäle in der Gemeinde Waidhofen-Land gespült und mit einer Kamera befahren. Kosten: rund 48.000 Euro.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 19. September 2020 (04:03)
Bürgermeister Christian Drucker.
Archiv

Kanalbau, Spielgeräte und der Kindergarten standen bei der Gemeinderatssitzung der Gemeinde Waidhofen-Land am 10. September auf der Tagesordnung.

In der Gemeinde werden heuer und im nächsten Jahr die Regenwasserkanäle gespült und mit einer Kamera befahren. Diese Arbeiten wurden an die Firma Rohrnetzprofis aus Obervellach zum Preis von 48.313 Euro vergeben.

Vergabe von Ziviltechnikerleistungen

Für die geplanten Siedlungserweiterungen, die Sanierung der Regenwasserkanäle in Wohlfahrts und für die Erhöhung eines Pumpschachtes wurden die Ziviltechnikerleistungen an die Firma Hydro-Ingenieure aus Krems in Höhe von 38.581 Euro vergeben.

Die geschätzten Baukosten für diese Arbeiten betragen 360.000 Euro. Die Vergabe der Arbeiten an die Firmen soll in der nächsten Gemeinderatssitzung erfolgen. Weiters werden durch die Firma Hydro-Ingenieure die Aufnahmen der Regenwasserkanäle in den Leitungskataster zum Preis von 25.000 Euro erledigt.

Verlängerung der Wasser- und Kanalleitungen in Vestenpoppen

Für die Erschließung der neuen Bauplätze in Vestenpoppen wurde die Verlegung der Wasser- und Kanalleitungen an die Firma Leithäusl aus Krems zum Gesamtpreis von 98.755 Euro vergeben.

Spielplatz Wohlfahrts

Der Ankauf eines neuen Spielturmes und eines Sonnensegels für den Spielplatz Wohlfahrts von der Firma Linsbauer in der Höhe von 9.548 Euro wurde ebenfalls vom Gemeindevorstand beschlossen.

Subvention für Verein Musikwelten

Der Verein Musikwelten wird auch heuer wieder durch eine Subvention in Höhe von 1.000 Euro unterstützt.

Kindergarten

In der Sitzung des Gemeindevorstandes am 3. September wurde der Ankauf von Möbeln für den Kindergarten in Höhe von 1.887 Euro und die Sanierung des Bodens in der Gruppe 1 zum Preis von 7.188 Euro beschlossen.

Übernahme von Trennstücken in das öffentliche Gut

Der Geh- und Radweg in der Katastralgemeinde Wohlfahrts wurde vermessen. Es wurde beschlossen, diese Flächen in das öffentliche Gut der Gemeinde zu übernehmen. Weiters wurde ein Straßengrundabtretungsvertrag für die Katastralgemeinde Vestenpoppen beschlossen.

Verordnung über die Bezüge der Mitglieder des Gemeinderates und der Ortsvorsteher

Die Verordnung über die Bezüge der Mitglieder des Gemeinderates und der Ortsvorsteher wurde in der Sitzung überarbeitet und neu beschlossen.