Plan für Raststation

Das ehemalige Kühlhaus Vestenpoppen soll zur Raststation für Radfahrer werden. Auch Brücke in Wohlfahrts wird saniert.

Erstellt am 21. Oktober 2021 | 04:34
440_0008_8211909_wai42ruw_drucker2.jpg
Der Bürgermeister von Waidhofen-Land Christian Drucker.
Foto: Archiv

Bei der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde über zwei größere Sanierungsprojekte in der Gemeinde entschieden.

Kühlhaus wird zur Raststation

Das ehemalige Kühlhaus in Vestenpoppen soll im kommenden Jahr saniert werden. Eine Rastmöglichkeit für Radfahrer entlang des Radweges zu schaffen ist das Ziel. Der Zukunftsraum Thayaland unterstützt diese Maßnahmen mit einem Beitrag von maximal 15.000 Euro.

Reissmüller saniert Brücke

Auch in die Fußgängerbrücke in Wohlfahrts Richtung Meires wird investiert. Für die Sanierung dieser wurde die Firma Reissmüller zum Gesamtpreis von 9.536 Euro beauftragt. Die Marktgemeinde Windigsteig trägt die Hälfte der Kosten. Die Arbeiten sollen im Frühjahr 2022 durchgeführt werden.

Teilnahme bei Leader-Region

Die Gemeinde wird zudem für die Leader Periode 2023 bis 2029 bei der Region Leader Thayaland teilnehmen und dazu einen Eigenmittelanteil pro Einwohner von 3,67 Euro pro Jahr an den Verein Leader Thayaland leisten. Der Vorteil dieser neuen eigenen Leader Region ist, dass die Fördermittel zur Gänze dem Bezirk Waidhofen zu Gute kommen und die Entscheidungsgremien im eigenen Bezirk liegen.

Neue Trafostation nahe Feuerwehrhaus

Die EVN Netz NÖ errichtet in Edelprinz, neben dem ehemaligen Feuerwehrhaus, eine neue Trafostation. Dabei ist auch kleines Stück öffentliches Gut von der Gemeinde betroffen. Mit dem EVN Netz NÖ wurde ein Dienstbarkeitsvertrag beschlossen. Eine einmalige Entschädigung in Höhe von 250 Euro wurde zugesagt.

Apfelthaler wird EU-Gemeinderat

Gemeinderat Thomas Apfelthaler aus Wohlfahrts wurde bei der Sitzung zum EU-Gemeinderat der Gemeinde bestellt.

Subvention für „Musikwelten“

Wie bereits auch schon in den Vorjahren wird der Verein Musikwelten, vertreten durch Manfred Müssauer, mit einer Subvention in Höhe von 1.000 Euro unterstützt.

Alle Beschlüsse einstimmig

Der Bericht der Gebarungseinschau durch den Prüfungsausschuss wurde durch den Obmann Bernhard Habison zur Kenntnis gebracht. Beanstandungen gab es keine. Die Einigkeit zog sich durch die ganze Sitzung. Alle Beschlüsse verliefen einstimmig.

Andacht an Verstorbenen Meixner

Im Rahmen der Sitzung wurde auch dem ehemaligen Gemeinderat Franz Meixner gedacht. Er verstarb am 5. Oktober im 93. Lebensjahr. Meixner war bereits in Vestenpoppen 10 Jahre Gemeinderat und nach der Gemeindezusammenlegung 25 Jahre Gemeinderat in Waidhofen-Land. Während dieser Zeit war er auch Ortsvorsteher in Vestenpoppen. Anlässlich seiner Verdienste um die Gemeinde wurde ihm im Jahr 1998 der Ehrenring der Gemeinde verliehen.