Nach Pensionierung von Koliha kommt neue Ärztin. Reinhard Koliha geht nach 33 Jahren als praktischer Arzt in Pension, Angelika Frank wird seine Nachfolgerin.

Von Victoria Hofstetter. Erstellt am 26. Juli 2018 (04:49)
Victoria Hofstetter
Reinhard Koliha geht in Pension, hier im Bild mit seiner Nachfolgerin Angelika Frank.

Nach der 33-jährigen Tätigkeit als praktischer Arzt geht Reinhard Koliha in Pension. Schweren Herzens schließt er seine Praxis. Seine Nachfolgerin Angelika Frank eröffnet am 1. Oktober in der Brunnerstraße 34 ihre Praxis.

Reinhard Koliha maturierte im Jahr 1973 im Gymnasium Waidhofen und begann nach absolviertem Bundesheer das Medizinstudium an der Universität Wien. Er studierte von 1974-1985, wobei er im Jahre 1978 aufgrund einer Schussverletzung am Herzen, die er in Spanien erlitten hatte, eine Pause einlegen musste. Nach langem Aufenthalt im Krankenhaus konnte er sein Studium fortsetzen und erfolgreich abschließen. Den Turnus absolvierte er im Krankenhaus in Waidhofen. Dort sammelte er erste medizinische Erfahrungen als Arzt und eröffnete schließlich 1990 seine eigene Praxis.

"Berufs als Allgemeinmedizinerin hat viele Aspekte"

Der Kontakt mit Menschen war der Grund, weshalb Reinhard Koliha praktischer Arzt werden wollte. Deshalb fällt es ihm auch schwer, nach so langer Zeit in Pension zu gehen. Er wäre gerne noch länger in seiner Praxis tätig gewesen.

Seine Nachfolgerin ist die Allgemeinmedizinerin Angelika Frank. Diese absolvierte ebenfalls das Gymnasium Waidhofen und studierte anschließend Medizin an der Universität Wien. Nach ihrer Zeit in Wien war sie seit 2005 an den Landeskliniken Waidhofen, Horn und Zwettl tätig. Derzeit versieht sie am Landesklinikum Waidhofen Dienst. Hier sammelte sie viele wertvolle Erfahrungen, die ihr in ihrer neuen Tätigkeit sehr helfen werden.

Der Beruf als Allgemeinmedizinerin hat für Angelika Frank viele Aspekte, vor allem die Vielfältigkeit und die vertrauensvolle Beziehung zu den Patienten sind ihr sehr wichtig. Sie ist zuversichtlich, dass sie gemeinsam mit ihren Kollegen in Waidhofen die Gesundheitsvorsorge gut abdecken kann.