Schlüsselübergabe: Leistbarer Wohnraum geschaffen. In der Franz-Gföller-Straße errichtete die Siedlungsgenossenschaft „Schönere Zukunft“ weitere drei Reihenhäuser und zehn Wohnungen. Nun erfolgte Schlüsselübergabe.

Erstellt am 24. Mai 2018 (04:40)
Diakon Josef Trinko, Geschäftsführer Raimund Haidl, Landesrat Ludwig Schleritzko und Bürgermeister Robert Altschach bei der Schlüsselübergabe.
Gerald Muthsam

Die Siedlungsgenossenschaft „Schönere Zukunft“ errichtete in der Franz-Gföller-Straße weitere drei Reihenhäuser und zehn Wohnungen. Die Schlüsselübergabe erfolgte am 16. Mai, dabei waren Landesrat Ludwig Schleritzko, Bürgermeister Robert Altschach und Geschäftsführer Raimund Haidl, Diakon Josef Trinko segnete die Anlage.

Der Geschäftsführer der „Schöneren Zukunft“, Raimund Haidl, betonte in seiner Ansprache, dass leistbarer Wohnraum ein wesentlicher Faktor für die Genossenschaft als gemeinnütziger Bauträger ist. Wichtig ist auch, diesen Wohnraum einerseits in Topqualität und anderseits dies zu einem leistbaren Preis zur Verfügung zu stellen .

Häuser wurden in Ziegelmassivbau errichtet

Die Häuser wurden in Ziegelmassivbau mit kontrollierter Wohnraumlüftung errichtet, haben einen Fernwärmeanschluss, Dreifach-Verglasung, Eiche-Parkett, Großformatfliesen und Kaminanschluss. „Wir bekommen dieses Mehr-Paket zu einem günstigeren Preis als ein Einzelner privat. Nach zehn Jahren können die Benutzer eine Kaufoption ziehen, ein Wohnbauzuschuss des Landes Niederösterreich ist möglich“, meint er abschließend.

Baubeginn war am 11. Oktober 2016, die Bauzeit betrug zirka 18 Monate. Die Architektur ist einfach, aber attraktiv gestaltet. Es wurde darauf geachtet, dass vorwiegend niederösterreichische Firmen beauftragt wurden, damit die Wertschöpfung im der Region bleibt. So wurde die Firma Steiner Bau aus Heiligeneich als Teilgeneralunternehmer beauftragt.

Landesrat Ludwig Schleritzko bedankte sich beim Bauträger der Wohnbaugenossenschaft, den ausführenden Baufirmen und der Gemeinde Waidhofen für das gute Miteinander beim Bau und der Planung der Wohnanlage. Von Seiten des Landes Niederösterreich ist Wohnbau ganz essentiell, wenn es um die Entwicklung und Zukunft in Niederösterreich geht.

Derzeit ist nur noch ein Reihenhaus verfügbar.