Sonderzug für Bahnfans aus Großbritannien und Kanada. 30 Bahnfans aus Großbritannien und Kanada fuhren mit Dampf-Sonderzug von Schwarzenau nach Waidhofen.

Von Michael Schwab. Erstellt am 19. Februar 2020 (04:03)
Mitglieder der britisch-kanadischen Reisegruppe am Waidhofner Bahnhof vor dem Zug.
Michael Schwab

Die Lokomotivpfeife der Dampflok des Zwettler Museums-Lokalbahnvereins hallte am Samstag durch Waidhofen.

Langsam wälzte sich der Dampf-Sonderzug mit 30 Bahnfans aus Großbritannien und Kanada an den Waidhofner Bahnhof heran, eine graue Rauchfahne hinter sich herziehend. Es war die erste Sonderzugfahrt auf der erst im Vorjahr wieder in Betrieb genommenen Bahnstrecke von Schwarzenau nach Waidhofen.

Organisiert wurde die Foto-Zugfahrt, welche die Reisenden von Zwettl nach Waidhofen und retour brachte, von der englischen „Railway Touring Company“: „Wir sind drei Tage im Waldviertel und fahren mit allen Bahnen, sowohl Normalspur als auch Schmalspur. Je seltener und besonderer eine Strecke ist, desto besser“, erklärt Reiseleiter Andrew Thompson.

Karl Wasinger und Georg Steininger (als „Dienstmann“) auf der Lok.
Schwab

Mit dem Abschnitt Schwarzenau-Waidhofen war dieses Kriterium jedenfalls erfüllt. Die Fahrgäste nutzten den Halt in Waidhofen für einen kurzen Abstecher in die Innenstadt. Vor der Rückfahrt nahmen die Fotografen neben den Gleisen am Bahnhof in günstiger Position Stellung.

Der Zug fuhr dann extra für die Fotos ein kurzes Stück, und setzte dann wieder zurück, um die Fahrgäste aufzunehmen. Dann ging es retour.

Die Sonderzugfahrt dürfte nicht die einzige des Jahres bleiben. „Wir haben drei öffentliche Fahrten geplant, und es gibt eine Anfrage für einen Fotozug, für den wir aber noch nicht genügend Anmeldungen haben“, verkündet Vereinsobmann Karl Wasinger.

Umfrage beendet

  • Soll es mehr Sonderzüge auf der Strecke Schwarzenau-Waidhofen geben?