Spendenübergabe: Andy Marek hilft mit 7.800 Euro. Zuschauer bei Online-Weihnachtsshow spendeten vierstellige Summe, Marek unterstützt damit Menschen und Einrichtungen in der Region.

Von Michael Schwab. Erstellt am 11. Januar 2021 (11:48)

Auch als Livestream war die Weihnachtsshow von Andy Marek ein großer Erfolg – und dank der Großzügigkeit Spender im Publikum konnte Marek auch heuer wieder einen vierstelligen Betrag an Menschen in schwierigen Situationen übergeben – insgesamt 7.800 Euro.

„Ich möchte mit dieser Veranstaltung Freude bereiten und Menschen in meiner Heimat, denen es nicht so gut geht, finanziell ein wenig helfen“, beschreibt Andy Marek die Motivation hinter seiner Show.

1.500 Euro für Multiple-Sklerose-Therapie

Auf seiner Suche nach Menschen, die Unterstützung brauchen können, stieß Marek etwa auf die 26-jährige Carina Bauer aus Buchbach bei Waidhofen. Sie erhielt vor drei Jahren die Diagnose Multiple Sklerose.

Eine Spende von 1.500 Euro hilft ihr bei der Finanzierung der ärztlichen Spezial-Therapie.

1.500 Euro für Alleinerzieherin mit autistischem Sohn

Claudia Lettner aus Echsenbach ist seit einigen Wochen alleinerziehende Mutter von vier Kindern und versucht, diese schwere Aufgabe zu meistern. Eine weitere besondere Herausforderung ist zusätzlich ihren 11-jährigen Sohn Fabian speziell zu betreuen. Er ist Autist und leidet auch unter Epilepsie. Marek übergab Lettner 1.500 Euro.

„Da bei Fabian gerade ein neues Therapieprogramm beginnt, hilft die Spende hier sicher sehr gut“, ist der Moderator und Entertainer überzeugt.

1.800 Euro für immunschwaches Kind

1.800 Euro erhielt Jacqueline Glaser aus Hausbach bei Schwarzenau. Ihre sechsjährige Tochter Lena leidet an Hypogammaglobulinämie, einer Immunschwäche-Krankheit. Dies zeigte sich bei ihr in Form der Hauterkrankung Ichthyose und Neurodermitis. Mit der Spende können hier medizinische Pflegeprodukte und therapeutische Hilfsmittel angeschafft werden.

3.000 Euro für Haus der Zuversicht

Die restlichen 3.000 Euro übergab Marek an das Haus der Zuversicht in Waidhofen. Es handelt sich dabei um ein selbstständiges Ambulatorium für Kinder und Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen. Es ist ein Zentrum für Entwicklungsdiagnostik und Sozialpädiatrie und dient der Früherkennung und Behandlung von verschiedenen Entwicklungsproblemen.

„Ich darf an dieser Stelle Danke an alle Partner und Sponsoren sagen, die es ermöglicht haben, dass ich auch heuer wieder die Show durchführen konnte. Mein großes Danke gilt aber auch den Spendern, die entweder durch Anrufe, Spenden per Mail oder durch Versteigerungsobjekte mitgeholfen haben. So war es auch möglich, diesen schönen Betrag weiterzugeben“, bedankt sich Andy Marek