Betriebsgebiet Nord-West: Baustart für Zufahrtsstraße. Der Baustart für Erweiterung der Zufahrtsstraße vom Lagerhaus bis zum Mitterweg soll noch im Oktober erfolgen.

Von Michael Schwab. Erstellt am 17. September 2020 (05:52)
Die Zufahrtsstraße vom EKZ-Kreisverkehr zum Lagerhausmarkt soll bis zum Mitterweg verlängert und asphaltiert werden.
Michael Schwab

Die Arbeiten an der neuen Stadtzufahrt von der Bundesstraße B36 über den Mitterweg ins Betriebsgebiet Nord-West gehen in die nächste Runde.

Mit der Vergabe der Straßenbauarbeiten für die Erweiterung der Zufahrtsstraße vom Lagerhaus bis zum Mitterweg wurden in der jüngsten Gemeinderatssitzung die Weichen für diesen Schritt gestellt: Die Waidhofner Baufirma Konti Bau erhielt um 675.790 Euro den Zuschlag. „Der Baustart wird voraussichtlich noch im Oktober stattfinden, die Fertigstellung soll im Frühjahr 2021 erfolgen, wobei sich der genaue Termin nach der Witterung richtet“, kündigt Vizebürgermeister Martin Litschauer (IG) an.

Derzeit ist die Zufahrtsstraße nur im ersten Abschnitt vom EKZ-Kreisverkehr bis zum neuen Lagerhaus-Markt asphaltiert. „Möglicherweise geht sich das Aufbringen der ersten Tragschicht noch vor dem Winter aus“, ist Litschauer optimistisch.

Leitungs-Mitverlegung noch möglich – aber nicht mehr lange

In der Gemeinderatssitzung kam die Frage nach der Mitverlegung von Leitungen auf: „Werden für andere Betreiber Leitungen mitverlegt?“, wollte SPÖ-Gemeinderat Franz Pfabigan wissen. Litschauer stellte klar, dass Kanal-, Wasser- und Stromleitungen für die Straßenbeleuchtung und auch Leerverrohrungen verlegt wurden: „Wir haben auch an die Internetbetreiber ein Angebot zur Mitverlegung ihrer eigenen Leitungen ausgeschickt, aber bis jetzt gibt es kein Interesse mitzumachen.“

Sollte doch noch ein Provider Leitungen mitverlegen wollen, muss die Entscheidung rasch fallen. „Solange noch nicht asphaltiert wurde, gibt es noch die Chance dazu. Wenn der Asphalt aufgetragen wurde, ist es zu spät“, betont Litschauer. Notfalls könne zwar die sicherheitshalber verbaute Leerverrohrung benutzt werden, doch der Platz darin sei begrenzt, sodass nicht alle Anbieter zum Zug kommen könnten.