Elektroautos schnell laden beim Autohaus Lirnberger

Erstellt am 11. Mai 2022 | 05:19
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8353444_wai19wt_ero_ffnung_schnellladestation.jpg
Bei der Eröffnung der Schnellladestation: Alexander Lirnberger, Marlene, Lisa und Anna Pany, Marianna Jelinek, Martina Stellfeld, Sabrina Schwing und Hermann Wistrcil.
Foto: Muthsam
Autohaus Lirnberger eröffnete mit Ella ersten Schnelllader mit 75kW im Bezirk Waidhofen/Thaya.
Werbung

Die Stadt Waidhofen hat ihre erste öffentliche Schnellladestation für Elektroautos. Im Rahmen der Langen Nacht der E-Mobilität am Wochenende wurde beim Autohaus Lirnberger die Station offiziell in Betrieb genommen. „Es handelt sich dabei um den ersten öffentlichen Schnelllader mit 75kW im ganzen Bezirk,“ sagt Marianna Jelinek, Geschäftsführerin der ELLA GmbH, „wobei eine Erweiterung auf 150kW möglich ist. Begonnen hat die Partnerschaft mit dem Autohaus Lirnberger bereits vor vier Jahren mit einer 22kW-Ladestation.“

Die neue, leistungsstarke Ladestation kann mit der ELLA-Ladekarte genutzt werden, es funktionieren aber auch diverse Partner-Apps, beispielsweise ÖAMTC, und die Zahlung am Kreditkartenterminal sollte bald zusätzlich aktiviert werden. Die Errichtung des Geräts sowie der Netzanschluss erfolgten durch das Autohaus Lirnberger. Dabei hat Alexander Lirnberger nicht nur die Versorgung der Öffentlichkeit mit Ladestrom im Fokus. Seit Kurzem hat er zusätzlich zu der Marke Mitsubishi die Vertretung für MG übernommen und nun schon eine breite Palette an elektrischen Modellen zur Auswahl.

Ladestation schon gut genutzt

„Im Vorjahr haben wir bereits rund 50 Elektroautos verkauft, dadurch hat sich ein Bedarf nach einem Schnelllader für die Kunden ergeben. Darum haben wir uns mit Ella in Verbindung gesetzt und das Projekt gemeinsam verwirklicht“, erzählt Lirnberger. „Die Umsetzung war gar nicht so leicht, da wir eine extra Stromleitung vom Trafo herlegen mussten, was mit großen Kosten verbunden war.“ Die Ladestation werde jedoch jetzt schon mit vier bis fünf Ladungen täglich gut genutzt.

Der Bezirk Waidhofen hat die höchste Autodichte in Österreich. Auf 1.000 Einwohner kommen 755 Pkw. Die Bewohner hier sind auf Individualverkehr angewiesen.

Um hier auf eine klimafreundlichere Mobilitätsform umzusteigen, bietet sich die E-Mobilität an.

Weiterlesen nach der Werbung

Umfrage beendet

  • Wie wichtig sind für euch öffentliche Ladesäulen?