Expert Hörmann: Betriebsfläche soll verdoppelt werden. Bestehendes Gebäude der Firma Expert Hörmann in Waidhofen/Thaya soll um 30 mal 40 Meter großen, zweistöckigen Zubau ergänzt werden. Betrieb von 12 auf 40 Mitarbeiter gewachsen.

Von Michael Schwab. Erstellt am 16. September 2020 (05:43)
Auf dem Grundstück rechts neben dem Bestandsgebäude (links) errichtet die Firma Expert Hörmann einen großen Zubau für Lager und Büros.
Expert Hörmann

Eine Verdoppelung der Betriebsfläche plant die Firma Expert Hörmann in Waidhofen: Das bestehende Gebäude im Betriebsgebiet Ost soll um einen 30 mal 40 Meter großen, zweistöckigen Zubau ergänzt werden.

Gemeinderat genehmigte Grundverkauf an Hörmann

In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde der Verkauf des neben dem Bestandsgebäude befindlichen Betriebsgrundstücks um 54.428 Euro einstimmig genehmigt. Die nötigen Abgrabungen werden von der Stadtgemeinde vorgenommen, die Kosten von knapp 30.000 Euro dafür trägt die Firma Hörmann. Im Gegenzug übernimmt die Gemeinde die Aufschließungskosten von 19.400 Euro als Wirtschaftsförderung.

Mitarbeiterstand vervierfacht, Platz wurde knapp

Damit kann die Firma nun mit der Detail planung beginnen. „Eigentlich haben wir schon im Vorjahr erste Gespräche mit der Stadtgemeinde Waidhofen aufgenommen, durch Corona hat sich das Ganze aber etwas verzögert“, erzählt Geschäftsführer Gregor Hörmann. Die Erweiterung der Betriebsfläche war dringend notwendig, denn die Lagerkapazitäten wurden im Laufe der letzten Jahre zunehmend knapp.

„Wir haben in Waidhofen mit elf oder zwölf Mitarbeitern begonnen und sind jetzt bei 40“, beschreibt Hörmann das Wachstum des Betriebes, das den Ausbau nun nötig macht. Geplant ist, den Zubau an der von der Straße aus gesehen rechten Seite des Bestandsgebäudes anzufügen, allerdings um zehn Meter nach hinten versetzt. Mit einem Durchgang sollen die beiden Gebäude verbunden werden.

Schauraum bleibt unverändert, Lagerfläche wird vergrößert

Während der Schauraum bleibt, wo er ist, wird im neuen Gebäude das untere Geschoß für die Abholung und eine Lagervergrößerung genutzt werden. im oberen Geschoß sollen ebenfalls Lagerflächen und darüber hinaus auch Büros Platz finden. „Sowohl das Verkaufslager als auch das In stallationslager werden durch den Ausbau größer“, sagt Hörmann.

Ein wichtiges Ziel, das Expert Hörmann mit der Erweiterung anstrebt, ist auch die Energieautarkie. Dazu soll eine große Photovoltaikanlage installiert werden. Heizung und Kühlung werden mittels Wärmepumpe realisiert – nicht nur für den Zubau, sondern auch für das bestehende Gebäude.

Der Baustart soll 2021 erfolgen. „Wir wollen und müssen relativ rasch beginnen, damit wir die Corona-Investitionsförderung nutzen können“, kündigt Hörmann an.