Fest der Uniformen: 700 werden erwartet

Erstellt am 03. Juni 2022 | 04:01
Lesezeit: 2 Min
Bürgerkorps
Die neue Kanone des Bürgerkorps Waidhofen wird im Rahmen des „Festes der Uniformen“ auf den Namen „Heinrich Fastroyer“ getauft werden.
 
Foto: Archiv / Michael Schwab
Bürgerkorps lädt zum großen Fest am 18. und 19. Juni. Es könnte eine der größten Traditions-Veranstaltungen Österreichs werden.
Werbung

Eine Veranstaltung in St. Johann im Pongau im Jahr 2018 diente dem „Privilegierten, unformierten und bewaffneten Bürgerkorps zu Waidhofen an der Thaya“ als Inspiration, um selber Gruppen aus ganz Österreich zu einem „Fest der Uniformen“ einzuladen. „Wir waren ein ganzes Wochenende dort und haben uns mit den Salzburger Kollegen ausgetauscht, wie man so etwas auf die Beine stellt“, erzählt Kommandant Erich Pichl.

Eigentlich wollte man dieses große Fest zusammen mit dem 40-jährigen Bestandsjubiläum seit der Wiedergründung des Bürgerkorps im Jahr 1980 feiern, doch zuerst musste die für 2020 geplante Jubiläumsfeier wegen Corona ein Jahr verschoben werden, und auch dann waren die Rahmenbedingungen für eine derartige Großveranstaltung zu unsicher.

Heuer wagt das Bürgerkorps einen neuen Anlauf: Am 18. und 19. Juni soll das „Fest der Uniformen“ in Waidhofen über die Bühne gehen. Geboten wird einiges: vom Marsch von der Gymnasiumstraße zum Stadtsaal mit Taufe und Kanonenschlag der im Vorjahr erstmals abgefeuerten Kanone des Bürgerkorps über den Weckruf durch Musikgruppen am Sonntagmorgen bis zum großen Aufmarsch am Hauptplatz, wo rund 700 uniformierte Teilnehmer von Traditionsverbänden aus mehreren Bundesländern erwartet werden.

„Wir machen dieses Fest als gesellschaftlicher Träger, der Menschen mit Menschen verbindet. Alles, was wir an Förderungen erhalten haben, geben wir zur Deckung der Kosten aus, es bleibt uns kein Cent. Aber darum geht es uns auch nicht, sondern um die Pflege der Freundschaft und ein Fest in Harmonie und im Sinne der geistigen Landesverteidigung“; betont Pichl. Er geht davon aus, dass es eines der größten Feste von Traditions-Uniformgruppen in Österreich werden wird.

Werbung