Fleisch und Wurst aus dem Automat. Fleischerei Fleischhaker stellte ersten Verkaufsautomat in Volksbankpassage auf.

Von Michael Schwab. Erstellt am 08. September 2020 (14:17)
Der Fleisch- und Wurstverkaufsautomat der Fleischerei Fleischhaker in der Volksbank-Passage ist rund um die Uhr in Betrieb.
Michael Schwab

Eine spontane Grillfeier, ein unerwarteter Besuch, oder gar aufs Einkaufen vergessen: Ab sofort kann einem der Wurst- und Fleischwarenverkaufsautomat der Groß Sieghartser Fleischhauerei Fleischhaker in dieser Situation aus der Patsche helfen.

Der in der Volksbankpassage aufgestellte Automat ist rund um die Uhr in Betrieb und bietet eine Auswahl aus dem Sortiment der Fleischhauerei. „Das ist ein Projekt, mit dem wir uns schon länger beschäftigen“, erklärt Horst Fleischhaker im Gespräch mit der NÖN. Vor allem dort, wo es keine Nahversorgung gibt, könne man mit solchen Automaten eine Grundversorgung herstellen. „Wir können uns vorstellen, dieses Konzept in der Region in Zusammenarbeit mit den Kommunen in mehreren Ortschaften auszurollen“, kündigt Fleischhaker an. So gäbe es bereits eine Anfrage aus Vestenpoppen.

„In den Ortschaften könnte man noch mehr in Richtung Dinge des täglichen Bedarfs gehen“, schließt Fleischhaker eine Anpassung des Sortiments nicht aus. Ohne Unterstützung durch die Gemeinden werde es aber nicht gehen: Ein Automat kostet rund 15.000 Euro.