Gymnasium legt Schwerpunkt auf Gesundheit. Schule bietet ab kommendem Schuljahr neues Wahlpflichtfach „Gesundheit und Sport“ an. Bedeutung und Zusammenspiel beider Disziplinen sollen erfasst werden.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 05. Februar 2021 (03:24)
Ab kommendem Schuljahr wird das Wahlpflichtfach „Gesundheit und Sport“ angeboten.
privat

Im Rahmen eines neuen Gesundheitsschwerpunktes wird am Gymnasium ab kommendem Jahr ein neues Wahlpflichtfach angeboten. Wie schnell soll man eigentlich laufen, damit man seine Ausdauer verbessern kann? Macht Krafttraining mit oder ohne Hanteln mehr Sinn? Wie kann man nach einer Sportverletzung wieder möglichst rasch fit werden?

Projekttage zum Thema Gesundheit. Diese und viele weitere Themen und Fragen werden im neuen Wahlpflichtfach „Gesundheit und Sport“ ab dem nächsten Schuljahr am Gymnasium Waidhofen hinterfragt und anhand sportmedizinischer und sportwissenschaftlicher Erkenntnisse erläutert. Neben Projekttagen zum Thema Gesundheit und der neuen unverbindlichen Übung „Trend- und Gesundheitssport“ stellt das Wahlpflichtfach die dritte Säule des neu implementierten Gesundheitsschwerpunktes für die Oberstufe dar. Interessierte Schüler können dieses Fach – es wird zweijährig für die siebenten und achten Klassen angeboten – freiwillig wählen und in seinem Rahmen auch zur Matura antreten.

Weitere Themenschwerpunkte sind beispielsweise: Trainingslehre, Ernährung und Sport, körperliche Aktivität zur Prävention von Zivilisationskrankheiten, Sporttherapie und Rehabilitation und Leistungsdiagnostik.

Die theoretisch vermittelten Inhalte werden dabei auch des Öfteren durch praxisnahe Einheiten ergänzt werden, zum Beispiel: Vorträge zum Thema Gesundheit und Sport, Besuch von Reha-Zentren (Harbach, Groß Gerungs), Taping-Workshop oder Besuch von Sportveranstaltungen. Darüber hinaus soll theoretisch erlerntes Wissen in praktischen Einheiten auf den Sportanlagen von Waidhofen ausprobiert und in die Praxis umgesetzt werden.

Vorkenntnisse vermitteln. Ziel dieses Wahlpflichtfach ist es, die Bedeutung und das Zusammenspiel von Gesundheit und Sport zu erfassen, den Nutzen eines aktiven Lebensstils zu erkennen und die Schüler zu einem solchen zu animieren. Darüber hinaus werden im Wahlpflichtfach Vorkenntnisse vermittelt, die einen möglichen späteren Einstieg in Gesundheitsberufe (z. B. Physiotherapie, Pflegebereich, Medizinstudium) erleichtern sollen.