Hydrauliköl floss in Kanalschacht. Während Bohrungsarbeiten am Gelände des Raiffeisen Lagerhauses Waidhofen kam es am Montagnachmittag zu einem technischen Gebrechen an einem Hydraulikaggregat und in Folge zu einem Austritt von rund 200 Liter Hydrauliköl. Dabei floss ein Teil des Öls in einen Kanalschacht.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 19. Mai 2020 (07:07)

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Waidhofen wurden vom Bauleiter beim Kreisverkehr vor dem Raiffeisen Lagerhaus erwartet. Vor Ort wurde sofort massiv Ölbindemittel auf das ausgetretene Hydrauliköl aufgebracht, um ein weiteres Eindringen in das Kanalnetz zu vermeiden.

Gemeinsam mit dem Leiter des Wirtschaftshofes wurde zusätzlich das umliegende Kanalnetz kontrolliert. Das Auspumpen des Kanalschachtes und die Entsorgung des Ölbindemittels übernahm eine Fachfirma.