Komödie: Frau für Papa

Die neue Komödie von Christine Reiterer feierte Premiere im TAM Waidhofen.

Erstellt am 20. Oktober 2021 | 04:21
440_0008_8211146_wai42wt_tam.jpg
Theatervergnügen garantieren Annemarie Brunner, Roland Kases, Iveta Mahringer, Willi Kainz, Birgit Höllrigl-Kases und Christine Reiterer, im Bild mit TAM-Principal Ewald Polacek.
Foto: Gernot Blieberger

Was tun, wenn der Papa einsam ist? Diese Frage stellen sich Agnes, Sonja und Grete nach ihrem alljährlichen Allerheiligenbesuch. Sie haben auch gleich die Lösung parat: „Der Papa braucht wieder eine Frau!“ Schließlich ist die Mama seit drei Jahren tot und der 80-Jährige vereinsamt in seinem Waldviertler Häuschen. Doch manchmal trügt der Schein. Das hat Christine Reiterer in ihrem neuen Stück „Du sollst dich nicht täuschen“ genau erkannt und eine unterhaltsame Komödie geschrieben, die im Theater an der Mauer uraufgeführt wurde.

Die gegensätzlichen Charaktere der drei Schwestern Agnes (Birgit Höllrigl-Kases, die Geldgierige, nicht ganz so naive Tussi, als die sie sich darstellt), Sonja (Annemarie Brunner, erfolgreiche Versicherungsmaklerin, mit reichlich Erfahrungen im Umgang mit Männern) und Grete (Christine Reiterer, die Bodenständige, deren Erfahrungen mit Männern sich eher auf die berufliche Ebene, als Betreuerin im Pflegeheim, beschränken) werden durch ihre unterschiedliche Ausdrucksweise unterstrichen. Dass sich Papa (Willi Kainz, dem die Rolle wahrlich „auf den Leib geschrieben“ ist) jedoch bereits selbst um einen Jungbrunnen bemüht haben könnte, kommt ihnen nicht in den Sinn.

Hinter aller Komik versteckt Reiterer geschickt auch sozialkritische Aspekte, wie etwa den Pflegenotstand, Landflucht oder habgierige Erben.

Welche Pläne die drei Schwestern umsetzen, um ihren Herrn Papa glücklich zu machen, sei hier nicht verraten. Ein Theaterbesuch lohnt sich auf jeden Fall am Donnerstag, 21. oder Samstag, 23. Oktober, jeweils um 20 Uhr. Reservierungen: 02842/52955.