Kunstwoche: Biennale in Italien besucht

Erstellt am 17. Juni 2022 | 04:29
Lesezeit: 2 Min
Kreativklassen hatten Möglichkeit internationale Ausstellung in Venedig zu besichtigen.
Werbung

Die Kreativklassen 3K, 4K1 und 4K2 verbrachten nach einer Corona bedingten Verschiebung der Biennale heuer wieder ihre Kunstwoche in Italien. Gleich am ersten Tag stand ein Sandskulpturenwettbewerb auf dem Programm, außerdem wurden Motive am Strand gemalt. Das Highlight der Woche war zweifellos der Besuch der internationalen Kunstausstellung Biennale in Venedig, wo nicht nur die außergewöhnlichen Kunstwerke im Arsenale faszinierten, sondern auch der österreichische Pavillon im Giardini, der unter dem Titel „Invitation of the Soft Machine“ and „Her Angry Body Parts“, gestaltet von dem Künstlerduo Jakob Lena Knebl und Ashley Hans Scheirl, besucht wurde.

Eine Stadtführung durch Venedig inklusive Fototermin vor dem berühmten Theater „La Fenice“, ein Rundblick über die Stadt vom Campanile aus, eine Inselrundfahrt zur berühmten Glasbläserinsel Murano und zur pittoresken Insel Burano, wo auch die bunten Häuser vor Ort von den Kindern gezeichnet wurden, rundeten das Programm ab. Spiel und Spaß durften ebenfalls nicht fehlen, so stand zum Abschluss ein Tag im Wasserpark „Aqualandia“ auf dem Programm.

Werbung