„Nacht der Musicals“ kurzfristig abgesagt. Kurzfristig abgesagt werden musste die „Nacht der Musicals“, die am Donnerstagabend in der Sporthalle in Waidhofen hätte stattfinden sollen.

Von Michael Schwab. Erstellt am 24. September 2020 (15:10)
Die Nacht der Musicals hätte Highlights aus bekannten Musicals geboten - leider musste die Veranstaltung wegen steigender Corona-Infektionszahlen im Bezirk abgesagt werden.
Pure Vida

Am Mittwochvormittag erhielt der Veranstalter, die Konzertdirektion Schröder GmbH den Bescheid von der Bezirkshauptmannschaft Waidhofen, dass die Veranstaltung nicht wie ursprünglich beantragt mit 500 Besuchern, sondern aufgrund der epidemiologischen Lage im Bezirk nur mit 250 Besuchern stattfinden könne.

Nur 250 statt 500 Besucher erlaubt

„Wir hatten als verantwortungsvolle Veranstalter keine andere Wahl, als die Veranstaltung schweren Herzens abzusagen“, sagt Geschäftsführerin Andrea Müller-Schröder. Die Hälfte der Zuschauer wegzuschicken, sei keine Option gewesen. „Das würde einen Tumult beim Eingang geben, weil der 251. Besucher nicht versteht, warum er nicht in den Saal darf, obwohl er genauso wie der Zuschauer vor ihm in der Schlange ein Ticket bezahlt hat. Und das wäre das Letzte, was wir in der Corona-Situation brauchen“, stellt Müller-Schröder klar.

Man habe bereits die Personen, die Karten gekauft haben, so gut es geht zu erreichen versucht, doch da der Zeitpunkt der Absage sehr kurzfristig kam, werden zur Sicherheit auch Leute des Veranstalters am Abend bei der Sporthalle anwesend sein, um Leute, die man nicht erreichen konnte, wenigstens über den Stand der Dinge informieren zu können.

Ersatztermin 2021

Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben: 2021 soll es voraussichtlich im Sommer einen Ersatztermin geben. Die Karten sollen gegen einen Veranstaltungsgutschein zurückgegeben werden können, den man dann für den neuen Termin verwenden kann. „Es wird dann auch einen neuen Sitzplan geben, mit dem wir noch besser auf alle Eventualitäten vorbereitet sind“, kündigt Andrea Müller-Schröder an. Die Veranstaltung hatte wegen Corona bereits im Frühjahr auf den September-Termin verschoben werden müssen.