Ölspur zog sich durch die Innenstadt. Eine rund 1 km lange Ölspur entlang von drei Straßenzügen im Waidhofner Stadtgebiet beschäftigte die Freiwillige Feuerwehr Waidhofen/Thaya am Sonntagnachmittag.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 05. Juli 2020 (17:00)

Kurz vor 15 Uhr wurde die Stadtfeuerwehr zur Beseitigung der Ölspur alarmiert.

Aufgrund eines technischen Defektes bei einem Pkws kam es zu einem Austritt von Motoröl. Da der Lenker den Austritt nicht sofort bemerkte, zog sich die Ölspur vom Volksfestgelände über die Mozartstraße, Moritz Schadek-Gasse bis in die Dr. Leopold Schönbauer Straße. Erst nach rund einem Kilometer Fahrt bemerkte der Lenker das Problem, wendete sein Fahrzeug und fuhr wieder zum Ausgangspunkt zurück. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war der Fahrer des ausländischen Fahrzeuges nicht mehr anwesend. Daher wurde die Polizei zum Einsatz nachalarmiert, um die Ausforschung des Fahrers durchzuführen.

Die Einsatzkräfte erkundeten  zuerst das Ausmaß der Ölspur. Aufgrund deren Länge teilte sich die Einsatzmannschaft auf und begann die Ölspur von mehreren Stellen aus zu beseitigen. Zahlreiche Säcke Ölbindemittel wurden auf das ausgeflossene Betriebsmittel aufgebracht und anschließend händisch von der Straße entfernt.

Kurz nach 16 Uhr konnte der schweißtreibende Einsatz beendet werden und die Feuerwehrmitglieder wieder einrücken.