Neues Einsatzfahrzeug wurde gesegnet. Mannschaftstransportfahrzeug wurde im Zuge der Florianifeier gesegnet. Anschaffungskosten betragen 43.000 Euro.

Von Daniela Schuh. Erstellt am 12. Mai 2019 (04:19)

Mit einer Florianifeier gedachte auch die Feuerwehr Waldberg-Matzlesschlag ihres Schutzpatrons im Zuge der Festtage am vergangenen Sonntag. Feierlich zelebriert wurde die Veranstaltung von Abt Wolfgang Wiedermann, der in Lesung und Evangelium auf die Wichtigkeit der Feuerwehren in der Gesellschaft hinwies. Im Rahmen der heiligen Messe erfolgte zudem die Segnung des neuen Einsatzfahrzeuges.

Bisheriges und einziges Fahrzeug der Feuerwehr war das „HLF 1“, ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug. Mit diesem konnten allerdings nur sechs Personen befördert werden, weshalb Bedarf für ein „MTF 1“ (Mannschaftstransportfahrzeug) gegeben war. Der Anschaffungswert des neuen Fahrzeuges liegt bei 43.000 Euro, davon wurden 11.000 Euro vom Land NÖ und der Marktgemeinde zugeschossen. Der Restbetrag von 32.000 Euro wird von der Feuerwehr selbst getragen. Fahrzeugpaten sind Tanja Dangl, aktives Mitglied, und Freundin Birgit Dangl.

"Eine beachtliche Zahl für zwei kleine Ortschaften"

Die Feuerwehr Waldberg-Matzlesschlag zählt derzeit 35 aktive Mitglieder. „Eine beachtliche Zahl für zwei kleine Ortschaften wie diese. Es bedeutet, dass aus fast jedem Haushalt ein Feuerwehrmitglied kommt“, betont Schnabl in seiner Rede. Auch Landesrat Gottfried Waldhäusl hob den enormen gesellschaftlichen Faktor der Feuerwehren für den ländlichen Raum hervor und wies auf dieses „einzigartige Freiwilligenwesen in Europa“ hin.

Im Zuge der Fahrzeugweihe wurden vier Ehrungen vorgenommen. Kommandant Patrik Dangl, Markus Weber, Markus Kohl und Nikolai Fuchs erhielten das Verdienstzeichen dritter Klasse in Bronze. Umrahmt wurde die Veranstaltung von der Blasmusikkapelle Windigsteig.