Ausbau ist fertig: Freie Fahrt auf der B2. Arbeiten an der B2 bei Fürwald wurden abgeschlossen. Gesamtkosten für das Projekt betrugen 2,9 Mio. Euro.

Von Eduard Reininger. Erstellt am 29. Juni 2018 (04:45)
Eduard Reininger
Der Ausbau der Landesstraße B2 zwischen Groß Burgstall und Brunn wurde abgeschlossen und durch Bürgermeisterin Elisabeth Allram, Josef Decker, NÖ Straßenbau, Landesrat Ludwig Schleritzko, Bürgermeister Josef Gundinger und Roland Fraßl, Straßenmeisterei Horn, eröffnet.

Freie Fahrt! Die Arbeiten an der Landesstraße B2 zwischen Groß Burgstall und Brunn wurden nun offiziell abgeschlossen.

Auf einer Gesamtlänge von 2,4 km wurde die Straße mit einem „2+1 Ausbau“ mit wechselweisen Überholmöglichkeiten in zwei Abschnitten modernisiert. Für die Verkehrsteilnehmer wurden die Überholbereiche so angelegt, dass im ersten Abschnitt Richtung Göpfritz und im zweiten Abschnitt Richtung Horn eine Überholmöglichkeit besteht. Die B2 ist in diesem Bereich mit einem durchschnittlichen Verkehrsaufkommen von rund 8.000 Fahrzeugen am Tag frequentiert. Die für den Ausbau benötigten Flächen wurden von den Grundanrainern zur Verfügung gestellt.

„Mit dem dreispurigen Ausbau wird der Verkehrsfluss deutlich verbessert. Außerdem setzen wir damit einen weiteren Schritt zur Erhöhung der Verkehrssicherheit“, freute sich Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko. Der Ausbau sei ein Teil des rund 180 Mio. umfassenden Waldviertelpaketes, das bis 2020 umgesetzt wird.

Die Arbeiten für den 1. Abschnitt wurden 2017 abgeschlossen. Im zweiten Abschnittsbereich Fürwald mit rund 1.570 Metern waren Abtragungsarbeiten und hohe Schüttungsarbeiten notwendig. Der Asphaltoberbau wurde komplett erneuert. Die Erdarbeiten, sowie die Errichtung der erforderlichen vier Retentionsbecken und die Herstellung der Wirtschaftsbegleitwege wurde Mitte Juni fertiggestellt. Die Gesamtbaukosten für beide Abschnitte von 2,9 Mio. Euro werden zur Gänze vom Land NÖ getragen.