Markus Hirsch beendet Trilogie. Markus Hirsch, Facharzt für Psychiatrie aus dem Bezirk Waidhofen/Thaya schließt mit seinem Roman „Das karge Mädchen“ seine Wirtshaus-Trilogie ab. Im Mittelpunkt steht die Hauptfigur Maria.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 27. Februar 2021 (04:23)
Markus Hirsch mit seinem neuen Roman.
privat

Mit seinem Roman „Das karge Mädchen“ beendet Markus Hirsch seine Wirtshaus-Trilogie. In seinem dritten Buch entführt der Autor seine Leserschaft wieder in das Wirtshaus als Handlungsort.

Von der Monotonie des Alltags bis zum schweren Schicksalsschlag. Im Mittelpunkt des Romans steht diesmal die Hauptfigur Maria, die als junge Frau, aus schwierigen Familienverhältnissen stammend, als Küchenmädchen in einem Wirtshaus zu arbeiten beginnt. Trotz anderer Hoffnungen und Empfehlungen folgt sie damit dem Wunsch ihrer Eltern. Für Maria beginnt ihr eigenes Leben, sie kann sich gut integrieren und beginnt nebenbei sich fortzubilden.

Das Buch beschreibt das Leben von Maria, ihre Ehe und ihre damit einhergehenden Hoffnungen und Enttäuschungen. Von der Monotonie des Alltags, in der Maria zu ersticken droht, bis es zu einem schweren Schicksalsschlag kommt. Mit viel Fingerspitzengefühl be schreibt der Autor die persönliche Entwicklung seiner Haupt figur.

Urbild: Frau blickt mit Messer in der Hand auf Ehemann im Bett. „Das Urbild für mein aktuelles Buch war das Bild einer Frau, die mit einem Messer in der Hand in ihrem Schlafzimmer steht und auf ihren schlafenden Mann blickt. Sie wägt ab, ob das Leben an seiner Seite für sie noch erträglich ist oder nicht. Dieses Bild hat mich lange Zeit begleitet, und ich verspürte den Drang, mir die Geschichte dieser Frau zu erzählen. Welche Erfahrungen machte sie in ihrem Leben, was prägte sie, welche Hoffnungen und auch Enttäuschungen begleiteten sie, dass sie letztendlich in der Nacht mit einem Messer in der Hand dastehen muss, um ihr Leben weiter zu ertragen?“, sagt der Autor über die Entstehungsgeschichte und Idee seines Romans.

Buch steht für sich alleine, aber lose Verbindung zu Vorgängern. Das Buch steht für sich alleine, aber alle drei Bücher von Markus Hirsch stehen inhaltlich in loser Verbindung zueinander. Namensgleichheiten der Personen aus den bereits erschienen Romanen „Der Ex-Mensch“ oder „Die Witfrau“ könnten, müssen aber nicht dieselbe Person meinen.

Autor ist Facharzt für Psychiatrie mit eigener Ordination. Der in Raabs lebende Autor ist Facharzt für Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin mit eigener Ordination und als Oberarzt am Landesklinikum Waidhofen tätig.

Neben dem Schreiben zählen Konzertbesuche, sein Garten, die Musik sowie das Kochen zu den Hobbys des Autors. Zusätzlich freut er sich schon wieder darauf, Lesungen geben zu können.

Im Buchhandel erhältlich. Die Romane von Markus Hirsch sind im Innsalz-Verlag erschienen und in jeder gut sortierten Buchhandlung sowie online erhältlich.