Andy Marek: „Wollte mit Show wieder Freude bereiten“. Andy Marek musste heuer auf Publikum verzichten und Veranstaltung im Internet übertragen. Bedürftigen Menschen wird wieder geholfen.

Von Michael Schwab. Erstellt am 01. Januar 2021 (03:24)
Andy Mareks Weihnachtsshow musste heuer ohne Publikum stattfinden. Die Show wurde live im Internet übertragen.
privat

Bereits zum sechsten Mal präsentierte Andy Marek kurz vor Weihnachten seine nun schon traditionelle Weihnachts-Show, doch diesmal unter komplett anderen Voraussetzungen.

Programm war wie immer eine Überraschung

Waren in den letzten Jahren immer knapp 1.500 Besucher in der restlos ausverkauften Sporthalle in Waidhofen, musste heuer wegen Corona auf Live-Publikum verzichtet werden. So wurde die Show live im Internet gezeigt – dadurch hatten viel mehr Menschen als bisher die Möglichkeit, diese Veranstaltung zu sehen.

Auch heuer wusste im Vorfeld niemand, wer denn bei dieser Show dabei sein würde. Am 19. Dezember, exakt um 20 Uhr war es dann soweit, die Liveübertragung der Andy Marek Weihnachts-Show begann. Auf der stimmungsvoll mit Weihnachtsbäumen und toller Lichttechnik gestalteten Bühne wurden an diesem Abend 17 verschiedene Beiträge präsentiert.

Von Akrobatik über Zauberei, bis hin zum Kabarett und natürlich viel Musik und Gesang, Andy Marek präsentierte ein durchdachtes Programm, in dem sich Höhepunkt an Höhepunkt reihte. Namhafte Künstler wie Andy Lee Lang, Star-Kabarettist Klaus Eckel, die Musical- und Gospel Sängerin Stella Jones, der Vize-Weltmeister der Zauberei Wolfgang Moser, die acapella Gruppe „Die Echten“, die „Queen of Sands“ Irina Titova, Bauchredner Tricky Niki, Hitparaden-Stürmer Chris Steger und das Duo Aquarius, um nur einige zu nennen, sorgten für eine bunte Mischung.

Andy Marek lud auch Talk-Gäste ein: Er plauderte mit den Schauspielstars Serge Falck und Markus Freistätter, der „Frau Knackal“ Monica Weinzettl und auch Sohn Lukas erzählte über sein erstes Jahr bei Rapid.

Hoffnung auf Live-Show 2021

Marek zeigte während der Veranstaltung immer wieder sein musikalisches Können und präsentierte unter anderem ein Medley mit bekannten österreichischen Weihnachtsliedern, das für wirklich weihnachtliche Stimmung sorgte. „Ich wollte mit dieser Show wieder Freude bereiten, aber es war für mich ganz anders. Ohne Publikum, ohne Applaus, ohne Lachen zu hören, das war schon sehr schwierig. Deshalb freue ich mich schon auf 2021, wo hoffentlich alles wieder normaler ist und Livepublikum dabei sein kann“, resümiert Andy Marek.

Rund zweieinhalb Stunden dauerte die Andy Marek Weihnachts-Show, es war ein toller Abend, der die Zuseher in weihnachtliche Stimmung versetzte und sicher sehr lange in Erinnerung bleiben wird: „Dadurch, dass heuer kein Livepublikum dabei war und mir niemand unmittelbar nach der Show gratulieren konnte, habe ich eine große Anzahl an sehr wertschätzenden Mails bekommen. Sehr viele aus dem Bezirk Waidhofen und generell aus dem Waldviertel. Die Leute waren sehr begeistert.“

Spendenübergabe in kommenden Wochen

Seit Jahren übergibt Andy Marek namhafte Geldbeträge aus seiner Show an Familien im Waldviertel. So wies er während der Show auch immer wieder auf den sozialen Aspekt des Abends hin und auch die Zuseher hatten die Möglichkeit zu spenden.

„Auch heuer werde ich wieder bedürftigen Menschen in meiner Heimat helfen. Ich mache jedes Jahr diese Veranstaltung, um Freude zu bereiten, aber auch um Menschen, denen es nicht so gut geht, zu helfen“, verspricht Marek.