Erste Bürgermeisterin schon im Jahr 1949. Im Bezirk Waidhofen gab es bisher drei Bürger meister innen: Maria Krenn, Irmtraut Berger und Anette Töpfl.

Von Hannes Ramharter. Erstellt am 15. März 2018 (04:09)
privat
Links: Maria Kren war die erste Bürgermeisterin im Bezirk Waidhofen in Groß Siegharts. Mitte: Irmtraud Berger war die zweite Bürgermeisterin im Bezirk Waidhofen. Rechts: Anette Töpfl ist amtierende Bürgermeisterin in Vitis, sie ist seit 2010 im Amt.

Erst drei Bürgermeisterinnen gab bzw. gibt es in den Gemeinden des Bezirks Waidhofen. Der Weltfrauentag am 8. März bot Anlass, sich mit den weiblichen Gemeindeoberhäuptern zu beschäftigen.

Die erste Bürgermeisterin des Bezirks Waidhofen war Maria Kren in Groß Siegharts. Sie wurde am 16. März 1953, also ziemlich genau vor 65 Jahren, erstmals zum Gemeindeoberhaupt gewählt und blieb Bürgermeisterin bis 1964, insgesamt fast zwölf Jahre.

Maria Kren mit politischer  Erfahrung

Maria Kren war Jahrgang 1892 und arbeitete als Angestellte bei der Teppich- und Möbelstoffwerke AG in ihrer Heimatstadt. Der Groß Sieghartser Stadthistoriker Robert Kurij bezeichnet Kren als „erstes weibliches Gemeindeoberhaupt Österreichs, das aus eigenem politischen Bestreben dieses Amt innehatte“. denn die Gloggnitzerin Zenzi Hölzl, die bereits 1948 Bürgermeisterin geworden war, habe das Amt anstelle ihres überraschend verstorbenen Mannes angetreten.

Maria Kren konnte bei ihrer Wahl auf reiche politische Erfahrung verweisen, sie war bereits von 1929 bis 1934 im Gemeinderat tätig, von 1945 bis 1949 Landtagsabgeordnete und von 1949 bis 1959 Nationalratsabgeordnete. Die Errichtung der Textilfachschule sowie der Bau des Waldbads und zahlreicher Wohnungen werden als großer Verdienst von Maria Kren bezeichnet.

Frau folgte Frau in der Marktgemeinde Vitis

Irmtraud Berger wurde 1990 erstmals zur Bürgermeisterin von Vitis gewählt, zuvor war sie bereits als Vizebürgermeisterin tätig. Sie amtierte bis 2010. Ihre Amtszeit ist vom Ausbau und der Ansiedlung zahlreicher Betriebe geprägt, durch die Aufschließung von Baugründen konnte die Marktgemeinde ein großes Einwohnerplus verzeichnen und ist mittlerweile bereits drittstärkste Gemeinde des Bezirks Waidhofen.

Die Tatsache, dass Irmtraud Berger in der Bürgermeisterfunktion durch eine weitere Frau, Anette Töpfl, beerbt wurde, macht die Gemeinde sicher einzigartig in Österreich. Anette Töpfl wurde 2010 erstmals in das Amt der Bürgermeisterin gewählt und 2015 bestätigt.

Auch Anette Töpfl ist immer wieder bemüht, neues Bauland zu schaffen und Betriebe in ihrer Gemeinde anzusiedeln, im Vorjahr konnte mit der Firma Pollmann eine der potentesten Firmen des Bezirks für die Neuerrichtug einer Produktionstätte gewonnen werden.