Erstes Nah&Frisch-Markt-Jahr erfolgreich. Walter Nitsch kann im Großen und Ganzen auf ein erfolgreiches Jahr, mit ein paar Höhen und Tiefen, zurückblicken.

Von Michael Schwab. Erstellt am 03. Februar 2019 (04:29)
Michael Schwab
Walter Nitschs (rechts) Nah&Frisch-Markt feierte sein einjähriges Jubiläum: Auch die geschäftsführende Gemeinderätin Maria Knoll und Bürgermeister Manfred Herynek erhielten einen „1er“. 

Vor einem Jahr eröffnete Walter Nitsch seinen Nah&Frisch-Markt am Windigsteiger Hauptplatz. Anlässlich des einjährigen Geburtstages erhielten alle Kunden am vergangenen Freitag einen „1er“ Keks.

„Das erste Jahr war im Großen und Ganzen ein Erfolgreiches, mit ein paar Höhen und Tiefen“, resümiert Nitsch im NÖN-Gespräch. Im Herbst 2018 habe es eine Phase gegeben, wo es nicht so gut ausgesehen habe, doch mittlerweile laufe wieder alles gut.

"Wir haben viel gelernt"

Man müsse die Leute eben immer wieder daran erinnern, dass es auch an ihnen selbst liegt, wenn es darum geht, den Nahversorger im Ort zu erhalten. „Wir haben im Laufe des Jahres viel gelernt, was das Sortiment und die Sorgen und Nöte der Kunde betrifft. Unser Ziel war, im ersten Jahr das Sortiment auf die Kundenwünsche abzustimmen. Wir sind jetzt gerade dabei, das in die Praxis umzusetzen“, betont Nitsch. Erfreulich sei, dass man viele treue Kunden gewonnen habe, und auch die Kaffee-Ecke komme sehr gut an.

„Das Ziel, den Markt auch als Kommunikationszentrum im Ort zu etablieren, ist uns gelungen“, freut sich der Betreiber, der dafür auch die Tatsache, dass die Mitarbeiter alle aus der Gemeinde Windigsteig stammen, mit verantwortlich macht. Nitsch möchte seine Philosophie, mit Freundlichkeit, Qualität, Hygiene und regionalen Produkten – hier soll das Angebot ausgeweitet werden – weiter fortsetzen und auch die Bioprodukt-Schiene, die noch etwas Entwicklungsarbeit braucht, weiter forcieren.