Käsemacher aus Vitis: Wieder unter Spitzenreitern

Erstellt am 08. Dezember 2022 | 04:27
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8542859_wai49ruw_praemierung_kaesemacher.jpg
Feierlicher Galaabend im Palais kaufmännischer Verein Linz bei der Nomierung zum Käsekaiser. Am Bild: Diana Steiner, Claudia Wabra, Doris Ploner, Heidi Thaler und Olivia Schierhuber.
Foto: privat
Gold-Medaille für Waldviertler Selchkäse bei World Cheese Awards und Nominierung bei Käsekaiser.
Werbung

Bergamo in Italien wurde Anfang November zum Zentrum der internationalen Käseelite. Unter den mehr als 4.000 bei den World Cheese Awards 2022/23 eingereichten Käsespezialitäten wurden die Käsemacher mit der Gold-Medaille für den Waldviertler Selchkäse ausgezeichnet.

Große Konkurrenz aus 42 Nationen

Die Konkurrenz war groß. Käsehersteller aus 42 Nationen traten gegeneinander an. Auch dieses Jahr war wieder eine aus Experten aus der ganzen Welt bestehende Jury gefordert, aus der Vielfalt an Einreichungen die Besten ihrer Klasse zu wählen. Die aromatische Würze mit zartem Schafmilcharoma, die geschmeidige Konsistenz und das natürliche Buchenholz-Aroma haben die Experten-Jury überzeugt.

Erfolg auch bei Käsekaiser

Einen Erfolg konnten die Käsemacher auch beim Käsekaiser 2023 verzeichnen. Jedes Jahr werden die besten Käse des Landes mit dem AMA-Käsekaiser ausgezeichnet.

Aus 158 Einreichungen kürte eine Expertenjury Sieger in zehn Kategorien. Die Käsemacher freuten sich über die Nominierung in der Kategorie „Bester österreichischer Käse in Deutschland“. Die Ziegenkäsetorte mit frischen Kräutern schaffte es hier unter die Top Drei. Doris Ploner und ihr Team freuen sich über diese Auszeichnung: „Es ist schön, mit unseren Waldviertler Spezialitäten immer wieder an der Spitze zu stehen. Das motiviert uns für neue Projekte!“

Werbung