Wette eingelöst: Andy Marek ministrierte in Mette. Ein ganz besonderer Ministrant überraschte die Besucher der Weihnachtsmette in der Waidhofner Stadtpfarrkirche: Andy Marek.

Von Michael Schwab. Erstellt am 27. Dezember 2019 (10:59)
Andy Marek hielt Wort: Weil Dechant Josef Rennhofer zu seiner Weihnachtsshow zum Singen kam, ministrierte Marek in der Weihnachtsmette.
privat

Bei der großen Andy Marek Weihnachts-Show musste der Moderator einen ganz und gar nicht einfachen Weihnachtswunsch erfüllen ( die NÖN berichtete, siehe hier ): Es galt,  den Bürgermeister, den Vizebürgermeister, einen Polizisten, einen Sanitäter und den Pfarrer der Stadtgemeinde Waidhofen auf die Bühne zu holen und sie zum Singen zu bewegen. 

Andy Marek sang „Süßer die Glocken nie klingen“ und begleitete sich selbst mit der Gitarre.
privat

Bürgermeister Robert Altschach und Vizebürgermeister Gottfried Waldhäusl waren bei der Show vor Ort, also dies war kein Problem, schon schwieriger wurde es einen Polizisten und einen Sanitäter in die Sporthalle zu holen. Aber auch das gelang. Altbürgermeister Kurt Strohmayer-Dangl und Bernhard Schierer kamen in Uniform. So fehlte zur perfekten Umsetzung des Weihnachtswunsches nur noch Dechant  Josef Rennhofer. Und das war sicher die größte Herausforderung. Aber auch das gelang. 

Als Rennhofer die Bühne betrat sagte Andy Marek:„Wenn jetzt auch noch der Pfarrer kommt, ministriere ich in der Weihnachtsmette“! Gesagt, getan: am 24. Dezember um 22 Uhr hielt Andy Marek sein Versprechen und ministrierte bei der Weihnachtsmette. Auch eine Lesung und zwei Fürbitten wurden von ihm vorgetragen. Schließlich sang er auch noch „Süßer die Glocken nie klingen“ und begleitete sich selbst mit der Gitarre. 

Marek bedankte sich noch einmal bei Dechant Rennhofer für seine Mithilfe bei der Weihnachts-Show, der Pfarrer wiederum war mit Andy Mareks Einsatz bei der Weihnachtsmette zufrieden.