Kurz den Borkenkäufer beim Waldfest in Raabs vergessen. Ein großer Erfolg war das Waldfest der ARGE Waldviertler Wurzelwelt am Sonntag am Gelände des Raabser Fernheizwerkes: Rund 2.000 Besucher kamen zu dem Fest, bei dem sich alles um Holz und Wald drehte.

Von Michael Schwab. Erstellt am 04. Juni 2019 (11:40)

In seiner Eröffnungsansprache ging Waldverbandsobmann Franz Fischer auf die dramatischen Veränderungen im Wald seit dem letzten Waldfest vor zwei Jahren ein: „Beim vierten Waldfest war die Welt noch in Ordnung. Heute, beim fünften Waldfest, sieht es wegen der Borkenkäfer-Katastrophe komplett anders aus. Allein im Gemeindegebiet von Raabs ist ein Schaden in Millionenhöhe entstanden“, stellte Fischer klar.

Es helfe aber nichts zu jammern, das Leben gehe weiter: „Wir müssen uns überlegen, wie wir weitermachen können.“

Für den Rest des Tages sorgte eine Reihe toller Programmpunkte dafür, die Borkenkäfer-Sorgen für ein paar Stunden zu vergessen. Die Ludweiser Schuhplattler sorgten als erste nach dem Mittagessen für Unterhaltung, dann traten Schüler der Neuen Mittelschule auf.

Bei einer Modenschau von Elfi Maisetschläger wurden dem Publikum die neuesten Trachten-Trends präsentiert. Passend dazu zeigten die Kindervolkstanzgruppe Dobersberg und die Volkstanzgruppe Raabs, wie man in Tracht schwungvolle Tänze auf die Bühne zaubert.

Landjugend maß sich mit Motorsäge

Der Höhepunkt war der Auftritt der Dobersberger Sportakrobaten. Bei gewagten Würfen und Überschlägen stockte den Zuschauern der Atem. Im Freien maßen sich Burschen und Mädchen der Landjugend beim Gebietsentscheid Forst an der Motorsäge.

Christina Vogler erreichte in der Frauen-Wertung den ersten Platz, bei den Burschen unter 18 gewann Stefan Hiess. Der Sieg bei den Burschen über 18 ging an Raphael Populorum, im Forstcup siegte Christina Vogler.