"Warten auf die NÖN". Ein Familienleben ohne die Wochenzeitung ist für Matthias Theurer, seinen Großeltern, Eltern und seinem Kind aus Raabs an der Thaya gar nicht vorstellbar.

Erstellt am 13. Februar 2019 (15:34)
privat

Vier Generationen im Haus der Familie Theurer sind Fans der Waidhofner Ausgabe der NÖN. Seit 1947 läuft das Abo, das keiner in der Familie missen möchte. Es hat sich sogar ein regelrechtes Ritual entwickelt.

„Wir sitzen alle und warten jeden Mittwoch auf die Zeitung. Wir, das sind meine Großmutter, meine Eltern, mein Kind und ich“, deutet Matthias Theurer auf jeden Einzelnen seiner Lieben. Die NÖN Waidhofen wird zuerst einmal von allen durchgeblättert und dann liest jeder für sich – „so wie es halt die Zeit erlaubt“.

Ein Abbestellen des Abonnements käme in diesem Haus überhaupt nicht in Frage, noch dazu, wo auch der erfolgreiche Betrieb der Familie mit seinen bekannten Produkten von der Haselnuss (vom Geist bis zur Nudel) auch immer wieder in der NÖN zu finden ist.

„Das schätzen wir natürlich, denn diese Berichte bringen etwas, garantiert“, ist Matthias Theurer, der in Modsiedl in der Gemeinde Raabs wohnt, überzeugt.

Werbung