Liste „WNAktiv“ schaffte Einzug nicht . Wolfgang Haberler kam mit seiner Liste „WNAktiv“ auf 1,9 Prozent und flog damit aus dem Gemeinderat.

Von Mathias Schranz. Erstellt am 28. Januar 2020 (03:45)
Wolfgang Haberler mit Listenzweiter Tatjana Ananijev.
PHW

Am Tag nach dem Abschied aus dem Gemeinderat ist Wolfgang Haberler gefasst: „Wahlergebnisse muss man zur Kenntnis nehmen“, sagt er. Immerhin 30 Jahre war er zuerst für die FPÖ, dann mit seiner Bürgerliste „WNAktiv“ im Gemeinderat vertreten, zuletzt auch fünf Jahre lang Mitglied der bunten Stadtregierung und Vorsitzender des Wohnungsbeirats.

Warum es dieses Mal nicht geklappt hat? „Die Leute haben zwar meine Telefonnummer, wenn sie was brauchen, gehen aber dann nicht zur Wahl“, schwingt dann doch ein bisschen Ärger mit.

Ein Polit-Comeback schließt er vorerst aus: „Fürs Erste war es das einmal, alles andere wäre Realitätsverweigerung“, meint er im Gespräch mit der NÖN am Tag nach der Wahl.

Wie es jetzt weitergeht? „Ich habe jetzt viel Zeit in meinem Leben, denn ich habe doch mehrere Stunden pro Tag der Politik geopfert. Für mich beginnt jetzt ein neuer Lebensabschnitt – mal schauen, was jetzt kommt.“