Wiener Neustadt

Erstellt am 23. August 2018, 05:10

von Stefanie Marek

Die Wölfe sind los in Wiener Neustadt. Die Wiener Neustädter Band „Roadwolf“ qualifizierte sich mit „Condemned to rock“ für 88.6 Bandcontest-Finale am 1. September.

Die Band: Valentin Strasser (Gitarre), Emanoel Bruckmüller (Drums), Franz Bauer (Vocals) und Christoph Aigner (Bass).  |  Thomas Gobauer

Zwei Wochen lang lief das Hörervoting des Radiosenders 88.6, jetzt stehen die Finalisten fest. Musik machen „Roadwolf“ schon seit über 10 Jahren, die heutige Formation gibt es seit 2016. Demnächst bringt die Band ihr erstes Album heraus, auf der Bühne gestanden sind sie jedoch schon unzählige Male, unter anderem auch auf großen Festivals wie „Wacken“ oder „Full Metal Mountain“.

Auch das Triebwerk Open-Air behalten sie in guter Erinnerung. Der Weg ins 88.6-Finale war für sie eher überraschend: „Wir sind froh, dass wir im Finale sind, der Gewinn ist dabei nicht so wichtig, sondern vor allem die Bestätigung, dass die Leute Bands wie uns unterstützen, die echte Musik mit echten Instrumenten machen.“

"Damit haben wir eigentlich schon gewonnen"

Die Gewinner des Wettbewerbs erwarten professionelle Produktion und Veröffentlichung der eingereichten Single, Airplay auf 88.6, österreichweite Pressearbeit und diverse Livekonzerte. „Roadwolf“ sehen dem Finale entspannt entgegen. „Für uns war die Promotion rund um das Ganze das Wichtigste. Damit haben wir eigentlich schon gewonnen.“

Kritik am Finale gibt es von ihnen dennoch, die eigene Ausrüstung ist nicht erlaubt: „Für eine Live-Band ist es einfach essenziell, den eigenen Sound zu verwenden. Es ist so, als müsstest du plötzlich dein Handwerk mit einem anderen Werkzeug ausüben.“ Ihr Bestes geben sie trotzdem: „Es ist wichtig für uns, immer 100 Prozent zu geben und eine gute Show zu machen, auch wenn nur zwei Leute vor der Bühne stehen.“

100 Freikarten für die 88.6-Delta-Party am 1. September gibt es unter contact@roadwolf.at.