Wiener Neustädter Kanal ist leck. Alarm am Wiener Neustädter Kanal: Bei der Brücke in der Fritz Radel-Gasse, wo der Kanal über den Kehrbach fließt, hat sich ein Loch aufgetan.

Von Mathias Schranz. Erstellt am 01. Juli 2020 (13:56)

Dadurch fließt Wasser aus dem Kanalbecken, das Loch dürfte sich in den letzten Tagen vergrößert haben. Seit heute Vormittag laufen Arbeiten der Wasserabteilung des Landes NÖ, um den Schaden zu beheben.

Derzeit rinnt das Wasser in den Kehrbach, Häuser sind nicht betroffen, allerdings musste die Unterführung für den Rad- und Fußgängerverkehr gesperrt werden. Das Wasser an der betroffenen Stelle des Kanals wird jetzt abgesenkt, danach wird das Loch versperrt.

Die Unterspülung unter dem Kanaltrog - bei einer Vergrößerung könnte die Statik in Gefahr sein - wird voraussichtlich mit Beton ausgegossen. Die Arbeiten werden bis Freitag andauern.