Stalker von Polizei in Eggendorf festgenommen. Mann verkraftete Beziehungsende nicht und terrorisierte seine Ex. Sogar Reifen wurden aufgestochen.

Von Mathias Schranz. Erstellt am 29. Oktober 2020 (03:33)
Symbolbild
APA (dpa)

Ein 55-jähriger Mann aus dem Bezirk Neunkirchen machte seiner Ex-Freundin das Leben zur Hölle: In den letzten Monaten terrorisierte er die Eggendorferin mit Anrufen und Nachrichten, verfolgte sie bis zu ihrem Haus und lauerte ihr auch am Arbeitsplatz auf. Dazu wurden die Reifen ihres Autos von einem vorerst unbekannten Täter aufgestochen und auch der Treibstofftank verunreinigt.

Aufgrund der Vorfälle wurde seitens der Polizei Eggendorf ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen. An das hielt sich der 55-Jährige aber nicht.

Verdächtiger wollte in Garage einbrechen

Denn die Frau konnte in einer Nacht vor wenigen Tagen beobachten, wie eine Gestalt bei ihrer Garage herumhantierte. Sie rief die Polizei, wenig später waren zwei Funkstreifen zur Stelle. Die Polizei konnten den „Ex“ schließlich zwischen zwei Autos kauernd am Boden entdecken. Der Mann hatte zwei Brecheisen, zwei Stanleymesser und drei Schraubenzieher sowie einen Kanister mit unbekanntem Inhalt bei sich. Bei weiteren Untersuchungen konnte festgestellt werden, dass er sich am Garagentor des Opfers zu schaffen gemacht hatte.

Der Mann wurde von den Polizisten festgenommen und zeigt sich nach anfänglichem Leugnen zu mehreren Straftaten geständig. Der Verdächtige sitzt mittlerweile in der Justizanstalt Wiener Neustadt in Untersuchungshaft.