Ausmusterung: Klug & Parade fehlten. Offiziere ohne anschließender Parade übernommen, Verteidigungsminister Klug war beim Festakt diesmal nicht dabei.

Von Mathias Schranz. Erstellt am 29. September 2014 (10:44)
NOEN, Franz Baldauf
Ausmusterung der Leutnante 2014 an der Theresianischen Militärakademie Wiener Neustadt , Bundespräsident Heinz Fischer
Am Wochenende war es wieder so weit: 110 Berufs- und Milizoffiziere wurden in das österreichische Bundesheer überstellt. Beim Festakt am Platz der MilAk fehlte diesmal allerdings einer: SPÖ-Verteidigungsminister Gerald Klug, der im Vorjahr noch anwesend war. Heuer kam ihm allerdings die Regierungsklausur in Schladming in die Quere.

Bei den Reden gingen Bundespräsident Heinz Fischer, General stabs-Chef Othmar Commenda und MilAk-Kommandant Gerhard Herke vor allem auf die schwierige finanzielle Lage des Bundesheeres und dessen Zukunft ein – nicht ohne die Regierung in die Pflicht zu nehmen. Lokale Themen wie etwa die abgesagte Parade oder die im Raum stehende Schließung des MilRg wurden nicht explizit angesprochen.