Lenker krachte in Firmen-Gebäude: schwer verletzt

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich Samstagabend bei Wiener Neustadt.

Redaktion NÖN.at Erstellt am 26. September 2021 | 09:26

Entlang der B21b kam ein 26-jähriger Wiener Neustädter von der Straße ab und krachte in ein Firmengebäude. Der Lenker wurde bei der Kollision in seinem Pkw eingeklemmt und schwer verletzt, er musste laut Aussendung der FF Wiener Neustadt mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem deformierten Fahrzeug gerettet werden.

"Nachkommende Verkehrsteilnehmer beobachteten, wie das Auto des Wiener Neustädters von der Fahrbahn abkam und gegen einen geparkten Pkw sowie ein Gebäude krachte, und alarmierten sofort die Einsatzkräfte", berichtete die Feuerwehr weiter. Ein Großaufgebot von Feuerwehr und Rettungsdienst sei danach zu der Unfallstelle ausgerückt, zusätzliche Einsatzkräfte per Personenrufempfänger alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte war der junge Fahrzeuglenker noch im Unfallfahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt, er musste während der technischen Rettung vom Notarztteam versorgt werden. Das Auto war durch den Aufprall so stark verformt, dass der Verletzte erst nach mehreren Minuten Arbeit mittels schwerem Rettungsgerät befreit werden konnte.

Nach der erfolgten Rettung versorgte der Notarzt den schwer verletzten Lenker, anschließend brachte man ihn ins Krankenhaus. Die Feuerwehr führte die Aufräumarbeiten durch.

Der Abtransport des Unfallfahrzeuges erfolgte durch ein Privatunternehmen, am Firmengebäude entstand hoher Sachschaden. Erst 2017 war auf derselben Strecke ein Sattelschlepper von der Fahrbahn abgekommen und in einen Flugzeughangar gekracht.