Mediziner Stefan Vogt neu im Lebens.Med Zentrum. Der Wiener Neustädter Hämatoonkologe übernimmt die Ärztliche Leitung der Onkologischen Rehabilitation.

Von Red. Wr. Neustadt. Erstellt am 14. Januar 2021 (15:19)
Dr. Stefan Vogt
Lebens.Med Zentrum Bad Erlach

Stefan Vogt ist damit neben Johannes Schuh, dem Ärztlichen Direktor des Gesundheitszentrums, ein zweites bekanntes Gesicht aus der Region. Der 39-jährige Wiener Neustädter, der das medizinische Team seit ein paar Monaten unterstütz, übernahm mit Jahresbeginn nun die Ärztliche Leitung der Onkologischen Rehabilitation. Er war davor als Oberarzt für Innere Medizin mit Hämatologie und internistische Onkologie am Landesklinikum Wiener Neustadt tätig und hat desweiteren in den letzten Jahren bereits Erfahrungen in der Rehabilitation von Krebspatienten sammeln können.

„Mir ist es wichtig, diesen ohnehin schon sehr hohen Standard der Onkologischen Rehabilitation, den es hier im Lebens.Med Zentrum Bad Erlach gibt , beizubehalten und für die zukünftigen Anforderungen auszubauen. Zudem möchte ich weiter daran arbeiten, dass jeder Krebs-Patient die Chance auf eine onkologische Reha bekommt und dieses hochwirksame Verfahren im Behandlungskonzept fix etabliert wird“, sagt Vogt. 

Vielen Wiener Neustädtern ist der Name Vogt im medizinischen Kontext ein Begriff: Stefan Vogts Vater Raimund  war jahrzehntelang als Kinderarzt tätig. In die Fußstapfen des Vaters wollte der Hämatoonkologe jedoch nicht treten: „Mir war recht schnell klar, dass ich mit Erwachsenen arbeiten möchte. In der Hämatoonkologie fand ich ein faszinierendes und innovatives Fach. An der Rehabilitation reizt mich die multimodale Patientenbetreuung und der enge Austausch mit Pflege- und Therapeutenteam.“

„Wir freuen uns, dass wir mit Dr. Stefan Vogt einen umsichtigen Leiter der Onkologischen Rehabilitation gewinnen konnten. Wir sind uns sicher, dass er mit seiner fachlichen Kompetenz, seiner Innovationsfreudigkeit und der einfühlsamen Zuwendung unsere Patienten bestens auf dem Weg der Rehabilitation begleiten kann und wir mit ihm diesen Fachbereich auch erfolgreich weiterentwickeln können“ heißt es dazu von Geschäftsführerin Karin Weißenböck und Standortleiter/Prokurist Norbert Braunstorfer.