9-Jähriger „kaperte“ Wiener Neustädter Stadtwerkebus. Skurrile Szenen spielten sich am Dienstag beim Wiener Neustädter Bahnhof ab.

Von Mathias Schranz. Erstellt am 12. September 2018 (13:54)
Mathias Schranz

Ein neunjähriger Bub konnte offensichtlich unbemerkt vom Buschauffeur, der gerade eine Pause machte, in den Bus einsteigen und losfahren. Wie genau er den Bus in Gang brachte, wird derzeit noch untersucht, der Motor dürfte jedoch gelaufen sein.

Die Fahrt des Schülers dauerte aber nicht lange. Der Bus krachte gegen eine Säule, die wiederum auf einen anderen Bus knallte. Insgesamt war noch Glück im Unglück im Spiel: Es entstand zwar Sachschaden, es gab aber keine Verletzten.