Bucklige Welt an der Floriani-Spitze. Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb brachte Sieger aus Gleichenbach, Wiesmath, Aigen und Maltern hervor.

Erstellt am 27. Juni 2018 (03:21)
Rudolf Freiler, Franz Rennhofer, Reinhard Hundsmüller, Ferdinand Schwarz, Johann Höller (Lichtenegg), Thomas Brandstätter (Weisses Kreuz), Alexander Handler (Gleichenbach), Andreas Heissenberger (Aigen), Bernhard Beisteiner (Wiesmath), Reinhard Piller (Schlag).
Stangl

Am Wochenende fand am Sportplatz in Bad Schönau der 41. Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb statt. 41 Bewerbsgruppen nutzten in 62 Durchgängen die Gelegenheit, um sich im Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze und Silber zu messen.

Stangl

Die Bewerbsgruppe Gleichenbach siegte dabei in der Bezirkswertung Klasse Bronze/A mit einer Zeit von 31,06 Sekunden und mit 416,05 Punkten. In Silber/A war Wiesmath mit einer Zeit von 35,67 Sekunden und 412,22 Punkten siegreich. Beim B-Bewerb in Bronze des Bezirkes ging der Sieg in Bronze/B an Aigen 3 mit einer Zeit von 44,09 Sekunden und 402,42 Punkten, in Silber/B ging der Sieg an Maltern 3 mit 48,51 Sekunden und 406,64 Punkten .

Stangl

In der Gästewertung siegte die Bewerbsgruppe Ternitz-Mahrersdorf in Bronze/A mit 32,42 Sek. und 413,72 Punkten. In Silber/A war Trattenbach mit 41,74Sek und 404,76 Punkten siegreich.

Im anschließenden Parallelbewerb der vier besten Gruppen Bronze/A des Bewerbs siegte die Bewerbsgruppe Aigen2.

Stangl

Bezirkskommandant Rudolf Freiler gratulierte den Bewerbsgruppen zu ihren Erfolgen und wünschte alles Gute für den Landesbewerb. Der Bezirksbewerb ist auch jedes Jahr die Generalprobe zum 68. Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Gastern (Bezirk Waidhofen/Thaya) von 29. Juni bis 1. Juli.