Einsatzpläne für Waldbrände: Spezial-Karten als Hilfe für Wehren

Erstellt am 31. Juli 2022 | 05:27
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8426124_neu30phil_wald.jpg
Bezirkskommandant Karl-Heinz Greiner, ÖVP-Bürgermeister Bernhard Karnthaler aus Lanzenkirchen, Bezirksförster Georg Heinz, Stefan Mayerhofer, ÖVP-Bürgermeisterin Michaela Walla aus Warth und Bezirkskommandant Josef Huber bei der Präsentation in der Buckligen Welt.
Foto: BFKDO WRN
Spezial-Karten sollen Feuerwehren im Ernstfall gute Dienste leisten.
Werbung
Anzeige

Die Bezirke Neunkirchen und Wr. Neustadt weisen nach Untersuchungen der Universität für Bodenkultur (Wien) ein besonders hohes Waldbrandrisiko auf, was sich in den letzten Jahren auch an den zahlreicheren Einsätzen zeigt. Mit den neuen Einsatzplänen gibt es jetzt im Ernstfall eine bessere Orientierung aller Einsatzkräfte. „Bei der Bekämpfung von Waldbränden spielt der Faktor Zeit eine entscheidende Rolle. Je schneller die Einsatzkräfte vor Ort gezielte Löschmaßnahmen ergreifen können, desto eher können großflächige Brände und Zerstörungen von Waldflächen verhindert werden“, so die Bezirksfeuerwehrkommandanten Josef Huber und Karl-Heinz Greiner.

Genaue Daten über Wege & Straßen

Der erste „Waldfachplan Einsatzplan Föhrenwald“ wurde 2007 bezirksübergreifend für den „Großen Föhrenwald“ erstellt und dient als Grundlage der neuen Einsatzpläne. Den Anforderungen entsprechend werden die notwendigen Daten jetzt, wie zum Beispiel die Beschaffenheit von Waldwegen, mögliche Wasserentnahmestellen oder Hindernisse bei der Brandbekämpfung in Form eines geografischen Informationssystemes (GIS) verarbeitet.

„Es ist auch wichtig für uns, wo wir mit welchen Fahrzeugen fahren können“, erklärt Greiner. Die Erstellung der Karte wird mit einer speziellen App erfolgen. Auch Polizei, Rettungsdienste und Bundesheer werden Beiträge zu den Karten liefern, sodass sie auch bei Forstunfällen oder ähnlichen Einsätzen und im Katastrophenfall nutzbar sein werden. Dieses Projekt ist österreichweit einzigartig und wird bereits auf die Nachbarbezirke erweitert, auch aus benachbarten Bundesländern gibt es Interesse.

Werbung